Eckernförder kamen dazu : Rund 300 „Spaziergänger“ in Schleswig – Polizei nimmt Maskengegner fest

Avatar_shz von 10. Januar 2022, 19:55 Uhr

shz+ Logo
An der Kreuzung Königstraße/Plessenstraße kam es zu Festnahmen, weil einzelne Protestteilnehmer sich vehement weigerten, die Maske aufzusetzen.
An der Kreuzung Königstraße/Plessenstraße kam es zu Festnahmen, weil einzelne Protestteilnehmer sich vehement weigerten, die Maske aufzusetzen.

Die Schleswiger „Spaziergänger“ bekamen diese Woche Zuwachs aus Eckernförde. Weil sich Teilnehmer der Versammlung vehement weigerten Masken zu tragen, kam es auch zu Festnahmen.

Schleswig | Auch diesen Montagabend versammelten sich in Schleswig auf dem Capitolplatz zahlreiche Menschen zum gemeinsamen „Spaziergang“, um gegen die aktuelle Corona-Politik zu protestieren. Nur dass dem „Spaziergang“ an diesem Montag ein Aufruf in den entsprechenden Telegram-Gruppen dazu voranging, in dem die Eckernförder „Spaziergänger“ aufgefordert wurden...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen