Jobcenter Schleswig-Flensburg : „Run & Work“: Der beruflichen Zukunft entgegenlaufen

Avatar_shz von 16. Mai 2021, 11:39 Uhr

shz+ Logo
Anika Nissen und Urs Köhler vom Jobcenter Schleswig starten am 18. Mai um 9 Uhr das Pilotprojekt „Run & Work“, das sie für (allein)-erziehende Frauen im SGB-II-Leistungsbezug in Schleswig anbieten wollen.
Anika Nissen und Urs Köhler vom Jobcenter Schleswig starten am 18. Mai um 9 Uhr das Pilotprojekt „Run & Work“, das sie für (allein)-erziehende Frauen im SGB-II-Leistungsbezug in Schleswig anbieten wollen.

Ein neues Angebot des Jobcenters Schleswig-Flensburg richtet sich speziell an Frauen und kombiniert Jobsuche mit Bewegung.

Schleswig | Bewegung und Sport – insbesondere an der frischen Luft – können nachgewiesener Maßen nicht nur die Stimmung heben, sondern auch den Antrieb steigern und das Selbstwertgefühl stärken. Diese positiven Effekte lassen sich insbesondere bei langfristiger Arbeitslosigkeit nutzen, um neuen Schwung in die Arbeitssuche zu bringen und frische Idee für die beruf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen