Grünes Wohngebiet in Schleswig : Schützenredder: Lob für das Konzept, Streit um die Verkehrsführung

Avatar_shz von 24. September 2021, 17:59 Uhr

shz+ Logo
Der Lageplan für das neue Wohngebiet am Schützenredder mit den drei möglichen Zuwegungen: Dachsbau, Schützenredder Nord und Schützenredder Süd.
Der Lageplan für das neue Wohngebiet am Schützenredder mit den drei möglichen Zuwegungen: Dachsbau, Schützenredder Nord und Schützenredder Süd.

Die Altstädter St. Knudsgilde Schleswig hat ihre Planungen für das neue, umweltfreundliche Wohngebiet Schützenredder im Bauausschuss vorgestellt. Das Konzept kam gut an – nur über die Zufahrten wurde gestritten.

Schleswig | Eigentlich sind sich alle Fraktionen im Bauausschuss der Stadt Schleswig einig, dass die Planungen der Altstädter St. Knudsgilde für das neue Wohngebiet am Schützenredder gut durchdacht, klimafreundlich und zukunftsorientiert sind. Dennoch gab es im Ausschuss eine lebhafte Diskussion über die Zuwege und den Plan einer verkehrsberuhigten Siedlung. 7...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen