Leben mit Stottern : Wenn jedes Wort ein Kampf ist

Avatar_shz von 09. August 2021, 15:15 Uhr

shz+ Logo
Manchmal ist jedes Wort ein Kampf: Fiede Krause stottert seit seiner frühen Kindheit.
Manchmal ist jedes Wort ein Kampf: Fiede Krause stottert seit seiner frühen Kindheit.

Fiede Krause leitet die Stotterer-Selbsthilfegruppe im KIBIS in Schleswig. Seit seiner frühen Kindheit leidet er an diesen Problemen beim Sprechen. Die Gruppe startet wieder am Donnerstag, 19. August, um 19 Uhr.

Schleswig | Wenn Fiede Krause spricht, spannt sich sein Gesicht an. Seine Lippen beginnen zu zittern, er kneift die Augen zusammen, presst die Zähne aufeinander. Die Worte wollen ihm einfach nicht über die Lippen kommen. Fiede Krause stottert. Seit seiner frühen Kindheit schon. „Im Jugendalter ist mein ganzer Körper verkrampft“, erinnert sich der 69-Jährige aus S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen