Kommentar : Kulturhaus, Hertie, Wikingeck-Sanierung: Geht das nicht schneller?

Avatar_shz von 15. September 2021, 11:17 Uhr

shz+ Logo
Seit über 30 Jahren ist bekannt, dass die Wiking-Halbinsel mit hochgiftigen Altlasten verseucht ist, die in Schlei und Grundwasser sickern. Warum wurde die Sanierung so lange verschleppt?
Seit über 30 Jahren ist bekannt, dass die Wiking-Halbinsel mit hochgiftigen Altlasten verseucht ist, die in Schlei und Grundwasser sickern. Warum wurde die Sanierung so lange verschleppt?

In Schleswig gibt es viele Projekte, die seit Jahren oder Jahrzehnten auf ihre Umsetzung warten und bei denen es kaum voran geht. Muss das so sein? Ein Kommentar von Stephan Schaar, Reporter der Schleswiger Nachrichten.

Schleswig | Manche Dinge brauchen ihre Zeit, damit sie gut werden und von Dauer sind. Dazu gehören etwa Bäume, die Jahrzehnte zum Wachsen brauchen, oder Kinder, die erst nach rund 20 Jahren als reif gelten. Warum hingegen der Neubau eines Theaters in Schleswig auch nach zehn Jahren noch nicht über die Planungsphase hinausgekommen ist, ist nur schwer nachvollzi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen