Tierquälerei in Silberstedt : Kugel im Kopf – Wer wollte Kater „Kisa“ erschießen?

Avatar_shz von 12. Juli 2021, 12:10 Uhr

shz+ Logo
Inzwischen geht es Vierbeiner „Kisa“ wieder gut. Der Kater hat die Operation gut überstanden und darf inzwischen wieder vor die Tür.
Inzwischen geht es Vierbeiner „Kisa“ wieder gut. Der Kater hat die Operation gut überstanden und darf inzwischen wieder vor die Tür.

Nachdem der Kater Ende Juni zurück nach Hause gekommen ist, bemerkte die Besitzerin eine klaffende Wunde im Gesicht. Noch ist unklar, wer der Täter ist.

Silberstedt | Als Kater „Kisa“ am 28. Juni nach Hause kommt, bemerkt Besitzerin Alexandra Lemke aus Silberstedt sofort, dass etwas nicht stimmt. Der Freigänger wirkt verstört und niest mehrmals. Bei näherer Betrachtung dann der Schock: Oberhalb der Nase hat der Kater eine Wunde, aus der Blut spritzt. „Ich habe erst gedacht, dass es vielleicht eine Bisswunde von ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen