Weitere Corona-Lockerung : Kreiswehrführer Mark Rücker erfreut: Feuerwehren dürfen gemeinsam üben

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 16:23 Uhr

shz+ Logo
Wehrführer Hartmut Kühl (l.) und sein Stellvertreter Alexander Hansen aus Stolk freuen sich, wieder mit der ganzen Wehr üben zu können.
Wehrführer Hartmut Kühl (l.) und sein Stellvertreter Alexander Hansen aus Stolk freuen sich, wieder mit der ganzen Wehr üben zu können.

Einsatzbereit war die Feuerwehr zwar jederzeit – aber sich wie gewohnt fit zu halten, war den Einsatzkräften wegen der Corona-Beschränkungen nicht möglich. Ab Donnerstag gilt nun: Es darf wieder gemeinsam geübt werden.

Stolk/Schleswig | Die landesweit gesunkenen Infektionszahlen haben jetzt auch positive Auswirkungen auf die Feuerwehren: Das bisher gültige Stufenmodell für den Übungsdienst ist ab Donnerstag, 10. Juni, außer Kraft. Ab sofort entscheiden also wieder die Gemeinden in Absprache mit den Wehrführungen, wie der Übungsdienst unter Berücksichtigung der aktuellen Erlasse eigen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen