Kolumne : Impfdebatte: Das Schweigen aus dem Schleswiger Rathaus

Avatar_shz von 06. Dezember 2021, 15:30 Uhr

shz+ Logo
Ist seit Monaten nur mit Termin zugänglich: das Schleswiger Rathaus.
Ist seit Monaten nur mit Termin zugänglich: das Schleswiger Rathaus.

Überall vernimmt man Impfappelle. Nur vom Schleswiger Bürgermeister hört man nichts zu dem Thema. Auch sein Kollege aus dem Kreishaus hält sich zurück.

Schleswig | Die Appelle sind überall zu hören. Jeder, der irgendwo im Land eine wichtige öffentliche Position bekleidet, meldet sich zurzeit zu Wort und spricht – meist deutlich – Impfempfehlungen aus. Denn das ist, darin sind sich alle einig, der einzige Weg, um die vierte Corona-Welle zu brechen. Schleswigs Rathaus gleicht Fort Knox Aber während man auch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen