Nach Eisdrama in Bollingstedt : Vorbildlich: Polizei lobt Eheleute für Rettung der vierjährigen Kinder

Avatar_shz von 03. März 2021, 14:10 Uhr

shz+ Logo
Das Eis auf dem Bollingstedter Mühlenteich war zu dünn, es konnte die Kinder nicht tragen.
Das Eis auf dem Bollingstedter Mühlenteich war zu dünn, es konnte die Kinder nicht tragen.

Die Ermittlungen der Polizei im Fall der in Bollingstedt eingebrochenen Vierjährigen dauern an.

Bollingstedt | Im Fall der beiden auf dem Mühlenteich in Bollingstedt ins Eis eingebrochenen Vierjährigen kommen die Ermittlungen der Polizei voran. Wie Polizeisprecherin Sandra Otte auf Nachfrage mitteilte, konnten mittlerweile die Ersthelfer befragt werden. Ein älteres Ehepaar hatte am Nachmittag des 10. Februar die beiden in Ufernähe eingebrochenen Kinder bemerkt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen