Dom-Sanierung auf der Zielgeraden : Die ersten Glocken sind wieder da!

Avatar_shz von 15. September 2021, 16:46 Uhr

shz+ Logo
Jan Ole und Firmeninhaber Sebastian Otto von der Firma Otto Buer befestigen auf der Ladefläche des Lkw die Tragegurte an der 2,3 Tonne schweren Glocke.
Jan Ole und Firmeninhaber Sebastian Otto von der Firma Otto Buer befestigen auf der Ladefläche des Lkw die Tragegurte an der 2,3 Tonne schweren Glocke.

Gut dreieinhalb Jahre nach der Einlagerung sind die beiden größten der fünf Dom-Glocken wieder in Schleswig. Am Freitag werden sie 75 Meter hoch in die Glockenstube gezogen. Am 24. Oktober sollen sie wieder klingen.

Schleswig | Mit einem Tag Verspätung sind die beiden größten Glocken des St. Petri-Doms wieder in Schleswig eingetroffen. Nach dem Ausbau im Februar 2018 lagerten sie bei der Firma Otto Buer in Neustadt/Holstein. Nicht mehr lange, und das Glocken-Quintett ist wieder vollständig. Geläutet werden sie offiziell aber erst wieder bei der feierlichen Neueröffnung des D...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen