Bundestagswahl 2021 : Schleswiger Erstwähler zeigen Verständnis für Corona-Einschränkungen

Avatar_shz von 12. September 2021, 10:27 Uhr

shz+ Logo
Sich über die zur Wahl stehenden Parteien und die aktuelle Politik zu informieren, ist den Erstwählern Tomke Schröder, Luca Schulz, Anastasia Kern und Finn Jost (von links) wichtig.
Sich über die zur Wahl stehenden Parteien und die aktuelle Politik zu informieren, ist den Erstwählern Tomke Schröder, Luca Schulz, Anastasia Kern und Finn Jost (von links) wichtig.

Wie haben die Regeln zur Corona-Pandemiebekämpfung das Verhältnis Jugendlicher zur Politik beeinflusst? So denken vier jungen Menschen aus Schleswig, deren erster Urnengang bei der Bundestagswahl 2021 kurz bevor steht.

Schleswig | 60,4 Millionen Deutsche sind am Sonntag, 26. September, dazu aufgerufen, bei der Bundestagswahl mit zwei Kreuzen die Weichen für die Politik der kommenden vier Jahre zu stellen. Unter ihnen sind rund 2,8 Millionen Erstwähler. Damit dürfen nun einige derjenigen wählen, die in der Corona-Pandemie oft zugunsten älterer und vorerkrankter Menschen zurückst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen