Ungewöhnliche Tierhilfe : Autofahrer rettet Marder mit Mund-Nase-Beatmung und Herzmassage

Avatar_shz von 21. Juni 2021, 15:08 Uhr

shz+ Logo
Rüdiger Kupke zögerte nicht lange, als  der angefahrene Marder plötzlich nicht mehr atmete und sein Herz aussetzte.
Rüdiger Kupke zögerte nicht lange, als der angefahrene Marder plötzlich nicht mehr atmete und sein Herz aussetzte.

Rüdiger Kupke kam dazu, als eine Autofahrerin einen Marder angefahren hatte. Er versuchte, das Tier mit Mund-Nase-Beatmung und Herzdruck-Massage zu retten. Und der Marder kam zwischenzeitlich wirklich ins Leben zurück.

Böklund | Als der 47-jährige Rüdiger Kupke am Sonnabend auf der Fahrt zwischen Uelsby und Böklund einen Wagen mit Warnblinker am Straßenrand stehen sah, zögerte er keinen Augenblick und eilte zu Hilfe. Es stellte sich heraus, dass eine Frau einen Marder angefahren hatte, der über die Straße gehuscht war. Weiterlesen: Drei verwahrloste Katzenbabys gefunden – ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen