Schleswig : 86 Zertifikate für fleißige Leser

Stolz präsentiert Anna Bogolyubova ihr Zertifikat und eines der vielen Bücher, die sie gelesen hat.
Stolz präsentiert Anna Bogolyubova ihr Zertifikat und eines der vielen Bücher, die sie gelesen hat.

Mehr Kinder als jemals zuvor nahmen erfolgreich am diesjährigen Ferienleseclub teil.

shz.de von
31. August 2018, 18:14 Uhr

„So voll war die Bücherei wahrscheinlich noch nie“, freute sich die neue Leiterin Petra Herzig. Der Grund: Der Ferienleseclub (kurz FLC) feierte gestern seine Abschlussparty. 104 Anmeldungen konnten dieses Jahr verbucht werden. Davon haben 86 Kinder erfolgreich teilgenommen und gestern ihr Zertifikat von Bürgervorsteherin Susanne Ross überreicht bekommen. Fast 600 Bücher wurden insgesamt in den Ferien gelesen – eine Zahl, mit der alle Beteiligten mehr als zufrieden sind. Entsprechend ausgiebig wurde auf großen Abschlussparty gefeiert.

Zu Beginn bastelte sich jeder ein Namensschild und verewigte sich dann mit seiner abgezeichneten Hand auf einer langen Papierrolle. Dort hinein kamen der Name und eine kurze Rückmeldung zum FLC. Die meisten Kinder freuten sich vor allem über die große Auswahl an Büchern, andere fanden es schön, in den Ferien etwas sinnvolles zu tun zu haben und einige haben einfach nur mitgemacht, weil sie gerne lesen.

Vor der Vergabe der Zertifikate ging es darum, sich besser kennenzulernen. Dafür mussten zu zweit Kinder gefunden werden, auf die bestimmte Dinge zutrafen, zum Beispiel das Tragen einer Brille. Danach hat Musiker Andreas Boysen ehrenamtlich mit den Teilnehmern ein selbstgeschriebenes FLC-Lied eingeübt.

„Ich freue mich besonders, dass so viele Kinder es geschafft haben, Gold zu lesen“, sagte Herzig nach der Vergabe. Das bedeutet, dass sie mindestens sieben Bücher gelesen haben. Außerdem waren viele Juniorzertifikate dabei für die Jüngeren, die eigentlich noch zu klein zum Mitmachen waren. Eine davon ist die Neunjährige Anna, die in ihrem Logbuch, in dem die erfolgreich gelesenen Bücher eingetragen werden, auch genug für Gold gehabt hätte. „Mir macht lesen einfach Spaß“, erklärte sie ihre Motivation.

Herzig möchte sich auch beim Capitolkino und Liesegang für die Gutscheine und bei der Buchhandlung Schörder für Dekorationsspenden bedanken. Außerdem lobte sie die gute Zusammenarbeit mit Alibris, dem Förderverein der Stadtbücherei Schleswig, und hofft im nächsten Sommer auf einen weiteren erfolgreichen FLC.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen