zur Navigation springen

Stadtbücherei : 77 Kinder feiern Abschluss des Ferien-Lese-Clubs

vom

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Schleswig | "Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!" Unter diesem Motto fand in diesem Jahr zum sechsten Mal der von der Stadtbücherei initiierte Ferien-Lese-Club statt. Die eifrigsten Bücherwürmer wurden gestern Nachmittag im Rahmen einer Feier in der Volkshochschule mit Urkunden ausgezeichnet. 77 Schüler der jetzigen sechsten und siebten Klassen verschiedener Schleswiger Schulen hatten sich zum Club angemeldet. Über die Sommerferien hinweg konnten sie aus einem breit gefächerten Angebot an Kinder- und Jugendliteratur wählen. Anschließend wurden die Kinder zum Inhalt der Bücher abgefragt, um Lesepunkte zu sammeln. Urkunden gab es in den Kategorien Gold (sieben oder mehr gelesene Bücher), Silber (drei bis sechs Bücher) und Bronze (ein bis zwei Bücher). Ursula Nielsen, die Leiterin der Stadtbücherei, zeigte sich dabei hocherfreut über die Lesebegeisterung der Kinder: "Im Durchschnitt haben die Mädchen sieben Bücher gelesen, die Jungen kommen sogar auf acht Bücher." Ein besonders ehrgeiziger Schüler las 24 Bücher in den Sommerferien. Beliebt waren vor allem Fantasy- und Gruselgeschichten, aber auch humorvolle Lektüre wie "Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt" stand bei den Lesern hoch im Kurs. Insgesamt wurden an diesem Nachmittag 56 Urkunden vergeben, mehr als die Hälfte der Kinder wurde dabei mit Gold ausgezeichnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen