zur Navigation springen

Regenbogen-Kita Gelting : 50 Jahre und kein bisschen leise

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Die Regenbogen-Kita in Gelting feierte am Wochenende runden Geburtstag: Mehr als 200 Gästen feierten das 50-jährige Jubiläum mit. Höhepunkt war der Marsch durchs Dorf.

Leuchtende Kinderaugen erwarteten die Besucher eines besonderes Geburtstagsfestes mitten in Gelting: Seit dem 3. August 1963 ist der evangelische Regenbogen-Kindergarten ein Ort, an dem Eltern ihre Kinder gut aufgehoben wissen. Den 50. Geburtstag dieser Einrichtung nahmen die Leiterin Sabine Paulsen und ihre vier Mitarbeiterinnen zum Anlass, um einen „Tag der offenen Tür“ zu veranstalten.

Eingeleitet wurde die Feier mit einem Gottesdienst in der St.-Katharinen-Kirche, bei dem auch die rund 40 Kindergartenkinder mitwirkten. Unter dem Motto ,,Arche Noah“ spielten sie die gleichnamige biblische Geschichte nach. Im Anschluss ging es mit Tröten, Pfeifen und einem großen Geburtstagsbanner zum Kindergarten, wo einige Überraschungen auf die mehr als 200 Besucher warteten. ,,Wir haben einige Monate mit der Vorbereitungen dieses Tages verbracht und sind froh, dass so viele Menschen gekommen sind“, sagte Paulsen.

Neben Saft, Kuchen und heißen Würstchen gab es auch viele Spiele für die jüngsten Besucher auf dem Spielplatz des Kindergartens. Das Motto war leicht zu erraten: Unter der Leitung von „Wikinger“ Samuel Fleps erfreuten sich die Kinder an einer Wikinger-Bahn, Bogenschießen und warteten gespannt auf den Auftritt vom Schrecklichen Sven, der sich am Ende als gar nicht so furchteinflößend entpuppte.

Inga Henningsen erkannte in diesem Tag das Engagement und die Herzlichkeit als die Gründe, weshalb sie ihre beiden Kinder gerne in den Regenbogen-Kindergarten bringt. ,, Jedes Kind wird fröhlich begrüßt, und die Kindergärtnerinnen geben mir das Gefühl, auf jedes einzelne Kind einzugehen“, sagte Henningsen. Auch sei die tolle Ausstattung des Kindergartens ein Plus. Die Umbauten waren erst vor Kurzem vollendet worden.Und die runde 50 ist ein besonders hohes Alter für eine solche Institution. Leiterin Sabine Paulsen erklärte: ,,Die meisten Kindergärten feiern derzeit ihren 40. Geburtstag, da viele erst in den 1970er-Jahren gegründet wurden. Der Regenbogen-Kindergarten hat eine ältere Tradition.“ Was sie sich für die nächsten 50 Jahre wünscht? ,,Dass es hier so schön bleibt, wie es ist, und noch viele Kinder eine tolle Zeit hier verbringen werden.“

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2013 | 18:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen