Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung per Klick auf den Link in der E-Mail, die wir an Sie gesendet haben.

Foto: Syring

Kropp : 40 Jahre Zusammenhalt

Ein besonderes Klassentreffen feierten 22 ehemalige Schüler aus Kropp – zum 40. Mal jährte sich ihr Schulabschluss.


von
2018-09-12 17:52:31.0, 2018-09-12 17:52:31.0 Uhr

Kropp | „Wir haben uns anfangs nach 20 Jahren getroffen und die Abstände auf zehn und zuletzt auf fünf Jahre verkürzt“, berichteten Regina Greve und Holger Syring, die gemeinsam mit Uta Baurhenne und Heike Andresen auch dieses sechste Klassentreffen organisiert hatten.

Dabei sei dieser Zusammenhalt untereinander erst im letzten Schuljahr entstanden. „Da haben wir unsere erste und einzige Klassenfahrt gemacht“, erinnern sich die Vier. Der damalige Klassenlehrer habe nicht mitfahren wollen, und so fand die Fahrt in Begleitung des Musiklehrers Jürgen Hans und der Sportlehrerin Ingrid Lüthje statt. „Wir sind mit dem Zug ins Berchtesgardener Land an den Hintersee gefahren und diese Fahrt war einfach nur toll. Wir waren damals 15 Jahre alt“, sagte Syring.

Die weiteste Anreise zu diesem Klassentreffen hatten Susanne Dickmann-Wolfsmüller (geborene Hans) aus Florida und Holger Kunz aus Pottenstein in Bayern. Die meisten Ehemaligen des Abschlussjahrgangs 1978 leben in Kropp und in den umliegenden Gemeinden. Es gibt viele Freundschaften, die seit 40 Jahren bestehen. Auch der Kontakt zu den ehemaligen Lehrern besteht bis heute und Ingrid Lüthje ist bei jedem Klassentreffen dabei.

Werbung
Werbung

Zur Feier des Tages hatten sie sich eine Rundfahrt durch Kropp mit Trecker und Planwagen gegönnt. Anschließend gab es ein gemeinsames Abendessen im Gasthof Bandholz und „danach wird getanzt. Das machen wir immer so“, sagte Holger Syring. Und schon standen die Ehemaligen in Grüppchen zusammen und plauderten – wie in alten Zeiten.



Kropp | „Wir haben uns anfangs nach 20 Jahren getroffen und die Abstände auf zehn und zuletzt auf fünf Jahre verkürzt“, berichteten Regina Greve und Holger Syring, die gemeinsam mit Uta Baurhenne und Heike Andres...

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

rKppo | „Wri baehn nsu fngsnaa ahcn 20 hraJne fenfgteor dun dei Asdbänet fau ezhn ndu etzzutl fau üffn eJhra v“rztü,erk ecrtnbhitee igRena erGev udn goerHl yr,iSng edi mmaieesgn tim aUt eBenruahn und ekieH nsenedAr hcua sdeeis tcsseeh fntelsafrneseK angirsriote thn.aet

abeDi sei eiersd mathZsulemna atnrdnreuneie tser mi etntlez ulraScjhh .edtetsannn aD„ aenbh wri uenesr reste nud nieizge sthlfnesaaKr c,ah“mtge reeirnnn shic ide Vie.r Der almedgia ralhersKelesn abhe thnic meanirtfh lenlw,o dun so afdn ied trhFa in neugiBelgt sed surkehselMir eJrgnü sanH dun rde ehroeitSnprlr idIrng jLteüh ttas.t „riW isnd itm edm guZ nis eehtcngdBsreraer danL an nde etnisHere hanergef ndu eeids trahF raw nicfeah run t.llo irW weran sldaam 15 earJh ta,l“ tgesa rSy.ign

ieD tistweee nAseeir zu eedmsi Ktnessefrefnla thanet euaSnns fsüWikl-lalrenomnDmc renbeeog( Hns)a usa droFial dun oHelrg unKz uas tsotiPneent in enBa.ry ieD enmiste igEhlaneem dse hsasgcurbhjgsaslAn 1987 ebenl ni oKppr ndu ni ned lemigenuned nee.midenG sE bitg ileev sefa,hcdtFrenun eid tsie 04 hrnJea ebnhst.ee cuhA rde Katntok uz dne giaeelehnm eerhrnL shetbte bis tueeh dnu rngidI tjeühL sti ieb dmeej lsrKenafeetnsf eiabd.

ruZ Feire des gseTa aehttn sie ihsc enei fhnRrduta hurdc rpKpo mti reerckT und Planngwea göntg.ne nhnsielcßdAe agb es nie msmieengaes eseAnensdb im fasGtoh dohnaBlz und „acadhn wdri eatg.tnz sDa emahnc wir irmem “,so aetsg oelHgr g.iyrSn Udn sochn dntasen ide lmagEnhiee ni crphenüGp smeuzanm dnu eeplrnutda – wei in tanel ntei.eZ

jetzt zu shz.de