Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung per Klick auf den Link in der E-Mail, die wir an Sie gesendet haben.

Foto: Syring

Kropp : 40 Jahre Zusammenhalt

Ein besonderes Klassentreffen feierten 22 ehemalige Schüler aus Kropp – zum 40. Mal jährte sich ihr Schulabschluss.


von
2018-09-12 17:52:31.0, 2018-09-12 17:52:31.0 Uhr

Kropp | „Wir haben uns anfangs nach 20 Jahren getroffen und die Abstände auf zehn und zuletzt auf fünf Jahre verkürzt“, berichteten Regina Greve und Holger Syring, die gemeinsam mit Uta Baurhenne und Heike Andresen auch dieses sechste Klassentreffen organisiert hatten.

Dabei sei dieser Zusammenhalt untereinander erst im letzten Schuljahr entstanden. „Da haben wir unsere erste und einzige Klassenfahrt gemacht“, erinnern sich die Vier. Der damalige Klassenlehrer habe nicht mitfahren wollen, und so fand die Fahrt in Begleitung des Musiklehrers Jürgen Hans und der Sportlehrerin Ingrid Lüthje statt. „Wir sind mit dem Zug ins Berchtesgardener Land an den Hintersee gefahren und diese Fahrt war einfach nur toll. Wir waren damals 15 Jahre alt“, sagte Syring.

Die weiteste Anreise zu diesem Klassentreffen hatten Susanne Dickmann-Wolfsmüller (geborene Hans) aus Florida und Holger Kunz aus Pottenstein in Bayern. Die meisten Ehemaligen des Abschlussjahrgangs 1978 leben in Kropp und in den umliegenden Gemeinden. Es gibt viele Freundschaften, die seit 40 Jahren bestehen. Auch der Kontakt zu den ehemaligen Lehrern besteht bis heute und Ingrid Lüthje ist bei jedem Klassentreffen dabei.

Zur Feier des Tages hatten sie sich eine Rundfahrt durch Kropp mit Trecker und Planwagen gegönnt. Anschließend gab es ein gemeinsames Abendessen im Gasthof Bandholz und „danach wird getanzt. Das machen wir immer so“, sagte Holger Syring. Und schon standen die Ehemaligen in Grüppchen zusammen und plauderten – wie in alten Zeiten.



Kropp | „Wir haben uns anfangs nach 20 Jahren getroffen und die Abstände auf zehn und zuletzt auf fünf Jahre verkürzt“, berichteten Regina Greve und Holger Syring, die gemeinsam mit Uta Baurhenne und Heike Andres...

Mehr anzeigen

oKrpp | W„ir baneh sun gfasnan cnah 20 nearhJ fegfertno dnu eid bsedtänA fua eznh udn ttluzze uaf üfnf areJh k,rrz“tüev tbeethniecr Raigen revGe nud rgoelH ingrS,y dei snmageemi itm aUt uehaBennr udn Hkiee eseAdnnr huac seides ehecsst fsrfeleKsnante ringsterioa en.ttha

aibeD sie reeisd aeahlumtmZns unreadientner setr im neetzlt hrluahjcS seten.atdnn a„D ahebn iwr uesner seert nud zeniieg elanKatsfhrs g“eh,mtac rrneenni hisc ied V.rei Dre ilaadgem seeehrsllranK bhae cihnt mneftrhia ln,leow und so dafn ide raFth ni etigugBenl eds ulehiMrsreks gJnreü nsHa und rde horiSltpnreer ridIgn Lüjhte atts.t i„Wr sdin itm mde ugZ isn edganrtBrseechre dnaL an end seeenHrti naefrghe dun idsee rahFt awr fhaneic rnu tl.lo Wir earnw lmsada 51 ehraJ ,lt“a gtsea y.igrSn

Die wsteiete rienesA zu dimese tfanKeeslsfern etanth anSeuns -DcfllWlnnamsoemriük ge(roenbe n)Hsa asu drolaFi dun glorHe nuKz asu Pneonttiest in ranBey. eDi eteinms Elgiaenmhe esd jhlgasnhgssbaAucsr 9871 bleen in pporK udn in den dnlnigeumee id.eGnmeen Es tbgi levie ensc,neFfrthdau ide etsi 40 heJran .thneeesb Acuh edr otnkatK zu den eleahigemn ehrrLne ettsehb sib eetuh dun ndrgiI Ljethü tsi ibe jemed arfsntsKleeefn dae.bi

rZu Ferei sde segTa ttaehn ies isch enei datnrRfhu crudh ppoKr itm creTrek und eglnaPwna teön.ggn ßnnehAselcid bga es ein mgismeanese Ansedebsne mi oasGthf dBzaonlh ndu n„dchaa idwr .ttgneza sDa ecmhan wir mimre ,“os asegt gelrHo ySri.ng Udn cshon sdtaenn edi lanhEgmeie ni hpGcpnrüe ummnesza nud lenauetrpd – iwe ni teanl tnZee.i

jetzt zu shz.de