40 Eichen für die nächste Generation

Neben 43 Pfadfindern beteiligten sich auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Konfirmanden an der Pflanzaktion für eine  Allee aus 40 Stieleichen.Olaf Buhmann (rechts), Fielmann-Niederlassungsleiter in Schleswig, übergab  die Bäume in die Obhut der Gemeindevertretung um Bürgermeister Ralf Feddersen (2. von rechts).  Foto: Weiss
Neben 43 Pfadfindern beteiligten sich auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Konfirmanden an der Pflanzaktion für eine Allee aus 40 Stieleichen.Olaf Buhmann (rechts), Fielmann-Niederlassungsleiter in Schleswig, übergab die Bäume in die Obhut der Gemeindevertretung um Bürgermeister Ralf Feddersen (2. von rechts). Foto: Weiss

Pfadfinder, Jugendfeuerwehr und Konfirmanden beteiligten sich an Pflanzaktion mit von der Fielmann-Stiftung gespendeten Bäumen

Avatar_shz von
13. Mai 2013, 10:02 Uhr

Busdorf | Mit so viel Andrang hatten Haddebys Pfadfinder-Leiterin Karin Petersen und Haddebys Amtsvorsteher Ralf Feddersen nicht gerechnet: Neben 43 Kindern und Jugendlichen von Haddebys Pfadfindergruppe "Ansgars Erben" beteiligten sich auch die Jugendfeuerwehr sowie einige Konfirmanden an der umfangreichen Pflanzaktion einer Allee aus 40 hochgewachsenen Stiel eichen. Das Team um Busdorfs Gemeindearbeiter Thorsten Ehlert und Gärtner Jörg "Fiete" Hinrichsen begleiteten die jungen Gärtner, die mit Spaten und Schaufel ausgerüstet augenscheinlich viel Freude an der Arbeit am Marienbad in Schleswig hatten.

Nach der gemeinsamen Pflanzaktion werden die Kinder und Jugendlichen auch für die nachfolgende Bewässerung - eine wesentliche Voraussetzung für das Wachsen und Gedeihen der Pflanzen - Verantwortung übernehmen. Die schlanken Laubbäume wurden von der Fielmann-Stiftung gespendet. Symbolisch übergab Olaf Buhmann, Fielmann-Niederlassungsleiter in Schleswig, die Bäume in die Obhut der Gemeindevertretung rund um Bürgermeister Ralf Feddersen.

"Eine tolle Idee, wir haben uns riesig gefreut. Dass so viele Kinder an der Pflanzaktion mitgearbeitet haben, ist einfach schön", sagte Feddersen und bedankte sich beim Fielmann-Vertreter und den Kindern.

"Wir pflanzen nicht für uns, wir pflanzen Bäume für die nachkommende Generation", erklärte Buhmann, "und so hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden. Der Baum ist ein Symbol des Lebens und für den Naturschutz und eine Investition in die Zukunft".

Das Unternehmen pflanzt für jeden seiner Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum - bis heute sind das mehr als eine Million Bäume. Der Unternehmer Günther Fielmann engagiert sich seit Jahrzehnten im Natur- und Umweltschutz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen