Corona in Schleswig-Flensburg : 3G am Arbeitsplatz: Wie die Betriebe in der Region die Regeln umsetzen

Avatar_shz von 24. November 2021, 16:41 Uhr

shz+ Logo
Christian Grau, Chef bei Sport Tiedje, hat viele Vorsichtsmaßnahmen gegen Corona getroffen und kann auf Erfahrungen in Regionen mit hohen Infektionsraten wie Dresden zurückgreifen.
Christian Grau, Chef bei Sport Tiedje, hat viele Vorsichtsmaßnahmen gegen Corona getroffen und kann auf Erfahrungen in Regionen mit hohen Infektionsraten wie Dresden zurückgreifen.

Seit Mittwoch gelten wieder strengere Corona-Regeln, auch am Arbeitsplatz. Vor welche Herausforderungen sie das stellt, erklären einige Arbeitgeber aus der Region.

Schleswig/Schuby | Um ein weiteres Steigen der Corona-Infektionen aufzuhalten, gelten seit Mittwoch, 24. November, auch strengere Regeln am Arbeitsplatz. Dort dürfen sich nur noch geimpfte, genesene oder getestete Mitarbeiter aufhalten. Was bedeutet das für die Betriebe und wie gehen sie mit nicht geimpften Angestellten um? Wir haben nachgefragt. Ich kann immer wieder...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen