36 Viertklässler auf dem Weg in einen neuen Lebensabschnitt

Auf der letzten Vollversammlung der Schubyer Grundschule wurden 36 Viertklässler feierlich in einen neuen Lebensabschnitt an den weiterführenden Schulen entlassen.
Foto:
Auf der letzten Vollversammlung der Schubyer Grundschule wurden 36 Viertklässler feierlich in einen neuen Lebensabschnitt an den weiterführenden Schulen entlassen.

shz.de von
19. Juli 2015, 13:49 Uhr

Großes Theater war von den Kindern der Schubyer Grundschule an ihrem letzten Schultag zu sehen. Gleich zu Beginn der letzten Vollversammlung spielte die Theater-AG den Schülern und Eltern ein Stück vor. Ein Schuljahr lang hatten sich Schüler auf diese Vorführung vorbereitet, die sie zusammen mit der Schauspielerin Kerstin Thalmann-Lohschmidt einstudierten. Es ging um freche Geister, die mit viel Spaß bei den schlafenden Kindern für Angst und Schrecken sorgten. Durch viel Mut und Überwindung der eigenen Ängste wurden aus den fürchterlichen Geistern gar friedliche Gesellen. Dafür gab es großen Beifall.

Weitere Klassenstufen zeigten ihr Können in Form von Bewegungsliedern wie die „Elefanten, die in die Disco ziehen“ oder „Lucio hat ein Loch im Reifen“, bei denen das Publikum kräftig mitsingen konnte. Ebenso für Begeisterung sorgten die Schüler der Tanz-AG, die mit Tanzlehrerin Ursula Scholz vier Tänze vorführten. Besonders „Fluch der Karibik“ hob die tänzerischen Künste der Jungen und Mädchen hervor.

Grundschuldirektorin Sybille Johnsen dankte allen Beteiligten und entließ schließlich die 36 Viertklässler in ihren neuen Lebensabschnitt an weiterführenden Schulen nach den Sommerferien. In Erwartung der Zeugnisse sangen fast 130 Schüler am Ende der Veranstaltung „Ferienzeit, das ist die beste Zeit“.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen