zur Navigation springen

Schleswig : 3000 Euro, damit niemand Lasse kopiert

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Das Maskottchen der Landesgartenschau 2008 soll auch in Zukunft markenrechtlich geschützt sein.

Es ist ein vergleichsweise kleiner Posten im 40-Millionen-Euro-Haushalt der Stadt Schleswig, aber doch einer, den der zuständige Rathaus-Mitarbeiter Robert Kischkat in der jüngsten Schul- und Jugendausschuss-Sitzung ausdrücklich zur Diskussion stellte: 3000 Euro will die Stadtverwaltung im nächsten Jahr ausgeben, um für weitere zehn Jahre die exklusiven Markenrechte für Lasse, den Wikingerjungen von der Landesgartenschau (Foto) zu halten. Das Geld wird als Gebühr an das Patent- und Markenamt in München überwiesen. Seit dem Ende der Landesgartenschau 2008 auf den Königswiesen nutzt das Jugendzentrum die Figur als Maskottchen. „Wir könnten Lasse auch ohne Verlängerung des Markenschutzes weiter nutzen“, sagte Kischkat. „Aber jeder andere könnte das auch tun.“ Die Ausschuss-Mitglieder waren mit der Investition einverstanden.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Okt.2015 | 12:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen