zur Navigation springen

228 Jugendliche haben keinen Ausbildungsplatz

vom

Schleswig | Zum heutigen Beginn des neuen Ausbildungsjahres haben im Bereich der Schleswiger Geschäftsstelle der Arbeitsagentur noch 228 Jugendliche keine Lehrstelle gefunden. Dem stehen 127 freie Ausbildungsplätze gegenüber. "Wer noch auf der Suche ist, sollte sich umgehend beraten lassen", sagt Heike Döpke, die Leiterin der Arbeitsagentur in Flensburg. "Häufig gibt es Alternativen zum Wunschberuf, die die Jugendlichen gar nicht kennen." An die Arbeitgeber appelliert sie, auch vermeintlich schwächeren Bewerbern eine Chance zu geben und ausbildungsbegleitende Hilfen zu nutzen. Freie Lehrstellen gibt es in der Region zum Beispiel für Einzelhandelskaufleute, Fachverkäufer, Köche, Friseure und Fachleute in der Lagerlogistik.

Die Arbeitsagentur hat gestern auch die Arbeitslosenzahlen für Juli bekanntgegeben. In Schleswig und Umgebung waren 3718 Menschen arbeitslos gemeldet. Damit stiegt die Quote von 8,1 Prozent im Juni auf jetzt 8,3 Prozent. Im Vergleich zum Juli des vergangenen Jahres ist jedoch ein Rückgang zu verzeichnen. Damals lag die Quote bei 8,5 Prozent. Im gesamten Kreis Schleswig-Flensburg liegt die Arbeitslosenquote aktuell bei 7,6 Prozent. Im Juni waren es 7,5 Prozent, im Juli des vergangenen Jahres 7,9 Prozent.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen