Kindergarten „Storchennest“ : „20 Mal wurde Fasching gefeiert“

Janet Klink freut sich über die Blumen von Bürgermeister Helmut Schriever.
Janet Klink freut sich über die Blumen von Bürgermeister Helmut Schriever.

Janet Klink ist seit 20 Jahren als Erzieherin im Kindergarten „Storchennest“ in Bergenhusen beschäftigt.

shz.de von
23. August 2018, 16:57 Uhr

Seit dem 1. August 1998 ist Janet Klink als Erzieherin im Kindergarten „Storchennest“ in Bergenhusen beschäftigt. Auf den Tag genau nach 20 Jahren und 20 Tagen kamen nun Bürgermeister Helmut Schriever und einige Eltern zu einer kleinen Feierstunde in den Kindergarten. Schriever würdigte Klink als engagierte und bei den Kindern beliebte Mitarbeiterin. „Mit di kann ick nur Plattdütsch schnacken“, sagte der Bürgermeister und seine Ansprache hielt dann auch „op platt“. Klink ist im Kindergarten auch für den plattdeutschen Sprachanteil zuständig.

Blumen und einen Gutschein gab es vom Bürgermeister. Die Kinder hatten heimlich ein Geschenk gebastelt, das sie neben Rosen an die Jubilarin überreichten. Fenja Schlott, die Leiterin des Kindergartens, veranschaulichte in ihrer Ansprache besonders den Kindern die Dimensionen von 20 Jahren Arbeitszeit. Zwanzig Mal wurde Fasching gefeiert, Laterne gelaufen und für den Advent gebastelt. Heute macht Janet das bereits mit den Kindern der Kinder, die sie einst in den ersten Jahren betreut hat, so Fenja Schlott.

Mit dem Spiel mit den Daumen über „Himpelchen und Pimpelchen“, das Janet Klink sich anstelle eines Liedes von den Kindern wünschte, endete die Feierstunde zum 20-jährigen Jubiläum.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen