Schleswig : 18-jähriger Radfahrer im Lollfuß überfallen

Blaulicht.
Blaulicht.

Ein Mann schubst einen jungen Schleswiger vom Fahrrad – und greift sich zusammen mit zwei anderen Tätern dessen Portmonee.

shz.de von
08. August 2016, 14:13 Uhr

Wie die Polizei erst gestern mitteilte, ist am Freitagabend ein 18-jähriger Radfahrer im Lollfuß überfallen worden. Drei unbekannte Männer erbeuteten seine Geldbörse. Die Tat ereignete sich gegen 23.30 Uhr, als der junge Schleswiger gerade in die Gutenbergstraße einbiegen wollte. Dort trat ein Unbekannter den Mann vom Rad. Als er stürzte, fiel ihm die Geldbörse aus der Tasche. Die insgesamt drei Täter nahmen sie an sich und flüchteten in die Moltkestraße und anschließend in Richtung Bruno-Lorenzen-Schule. Kurze Zeit später wurde die Geldbörse in einer Spielhalle in der Friedrichstraße abgegeben. Es fehlte die EC-Karte.

Die Polizei fahnten weiterhin nach den Tätern und hofft auf Zeigenhinweise. Der erste Täter war etzwa Anfang 20 und 1,80 Meter groß. Er hatte schwarzes, zu einem Zopf gebundenes Haar und trug ein blaues T-Shirt und eine blaue Jogginghose. Der zweite Mann soll etwa Mitte 20 und gleich groß gewesen sein. Er habe kurze blonde Haare sowie eine kräftige Statur besessen. Außerdem hatte der Unbekannte eine schwarze Umhängetasche mit einem gelblichen Nike-Symbol dabei. Der dritte Täter war ungefähr 30 Jahre alt und auffällig klein, etwa 1,65 eter. Er hatte lange Dreadlocks und trug eine bunte Häkelmütze.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bei der Kriminalpolizei unter Tel. 04621/84400.
 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert