Süderhackstedt : 18-Jährige stirbt bei Unfall

Bei Süderhackstedt: Die 18-Jährige starb noch an der Unfallstelle.
Bei Süderhackstedt: Die 18-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Eine junge Frau prallt am Freitag mit ihrem Auto bei Süderhackstedt (Kreis Schleswig-Flensburg) gegen einen Baum und überschlägt sich. Jede Hilfe kommt zu spät.

shz.de von
07. November 2014, 15:15 Uhr

Süderhackstedt | Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Freitagmittag eine 18-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen. Die junge Fahrerin war in ihrem Ford gegen 12.20 Uhr aus Sollwitt in Richtung Süderhackstedt (Kreis Schleswig-Flensburg) unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Sie geriet offenbar zunächst nach rechts auf die aufgeweichte Bankette und geriet beim Gegenlenken ins Schleudern. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Auf dem Dach liegend fanden Ersthelfer das Unfallfahrzeug mitten auf der Fahrbahn vor. Die Unfallstelle lag genau auf der Kreisgrenze von Nordfriesland und Schleswig-Flensburg. Über die Rettungsleitstelle wurden sofort zwei Rettungswagen und der Rettungshubschrauber Christoph Europa 5 aus Niebüll alarmiert. Zur technischen Hilfe rückten die Feuerwehren aus Süderhackstedt, Treia und Viöl an.

Für die Autofahrerin kam aber jede Hilfe zu spät, sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. 

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn voll gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um. Das Unfallfahrzeug, ein Ford Focus, wurde durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert