zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

23. November 2017 | 04:56 Uhr

Baugebiet : 13 neue Grundstücke für Tolk

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der letzte Abschnitt des Baugebiets im Tolker Ortsteil Lobacker ist jetzt erschlossen. Sechs Grundstücke sind schon verkauft.

shz.de von
erstellt am 30.Okt.2017 | 11:29 Uhr

Noch liegt das Baugebiet in Tolk brach. Doch seit dieser Woche steht der Bebauung nichts mehr im Wege. Bürgermeister, Gemeindevertreter, Ingenieur und Baufirma trafen sich zur Erschließung des vierten Abschnittes von „Lobacker Nord“.

13 Grundstücke sollen in dem neuen Bauabschnitt entstehen. Sechs davon sind bereits vergeben – offenbar wird der Standort immer beliebter, in der Vergangenheit verlief der Verkauf von Flächen eher schleppend. „Damals waren die Neubaugebiete in direkter Nähe zur Stadt Schleswig, wie etwa in Fahrdorf, interessanter für die Käufer“, erklärte Bürgermeister Andreas Thiessen. Mittlerweile profitiere das Dorf Tolk von den relativ günstigen Preisen und der gestiegenen Nachfrage. 49,50 Euro koste der Quadratmeter auf der neuen Fläche. Die einzelnen Parzellen haben dabei eine durchschnittliche Größe von 700 bis 800 Quadratmeter. „Wir richten uns dabei aber auch nach den Wünschen der Käufer. So können die Größen je nach Bedarf angepasst werden“, so Thiessen. Mit dem vierten Abschnitt sei nun auch das letzte der neuen Baugebiete erschlossen, deren Bebauung bereits Ende der 1990er beschlossen wurde. Auch einer neuer Wanderweg führt durch das Gebiet. Von der Straße Lobacker könne man künftig zu Fuß über die Neubaufläche die Flensburger Straße erreichen

Eine letzte bebaubare Fläche im Dorfteil Lobacker sei noch übrig. Bauplanerisch erschlossen sei diese jedoch noch nicht. „Für diese Fläche ist eine Sondernutzung vorgesehen“, erklärt der Bürgermeister. Ein möglicher Investor habe sogar schon vages Interesse bekundet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen