Amt Haddeby : 1000 Euro Unterstützung für Welterbefeier

shz_plus
So wie die Mitglieder des Landseniorenvereins des Bauernverbandes aus Honberg in Hessen (Foto) zieht es täglich viele Besuchergruppen zum Weltkulturerbe ans Danewerk.
So wie die Mitglieder des Landseniorenvereins des Bauernverbandes aus Honberg in Hessen (Foto) zieht es täglich viele Besuchergruppen zum Weltkulturerbe ans Danewerk.

Der Antrag der Gemeinde Dannewerk auf Kostenbeteiligung des Amtes Haddeby an dem Bürgerfest kam in der jüngsten Versammlung des Amtsausschusses auf den Tisch.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
04. Oktober 2018, 17:26 Uhr

Dannewerk | Die Gemeinde Dannewerk erwartet morgen viele Besucher aus der Region zur Feier des Weltkulturerbes. Der Antrag der Gemeinde Dannewerk auf Kostenbeteiligung des Amtes Haddeby an dem Bürgerfest kam in der ...

erwaDnnek | eDi nmeediGe knDewnear wartreet gnmeor eveli suehBerc sua red ginoRe zur eierF des eulbWesrur.kttle Der naAtrg erd eGmdneei ennraDkwe afu gsteitinoKngbeelu sde eAmts yHadbde na dme eütrBgfesr amk in erd jsnünetg lmeragsVunm des tscAsasuehmusss fau den cihsT.

saDs miresrürtieegBn nkeA ocGhs ned iemrnT zur Feire sibteer in der ieedmGne wknneaeDr tlegefgset ,taeth rbevo ads nEgisebr der niougneNmir tbüpeurah asttfn,sed setßi oabvr eebons fau ktirKi wei eid fritiezugrks uFel.tnpgsan slA orlisIvumotnagrseafntnant urdn mu dsa meahT leeltbruWukrte ,edcthga llos das rseeütBgrf enrItsrstieee anhc knreDwaen lok.nec elroocgäAhn dse mdL,saansete rDnmuiMteea-eeierlussvk sNi trHad nud ide rhcbaanN aus nlldtHiotsge und tdilgElnste rdewen mit rärVgeo,nt noPttiernsäaen vno cussgrbeinnnFshsgoeer und d-SetnfnoIän eid esarltgnVanut etlienge.b it„M erd agulsGntet eds ermangrmhoaRmps eahb chi rcvse,thu ads genaz perStmuk imt debai zu ,nhabe um ned uehcsBenr niImnftoeaorn aus errset dHna uz evrnt.eitml Dssa se rfü niee gßreo ilertbfeeereW uz rgfktusziri w,ar dsa kann cih aj ucha enhevrs“t,e eagts .shocG

miaDt dsa rBetüsrfeg gnngelie kan,n bat edi Giedmeen ekDnanerw um neein nnfaeineizll sZuuhssc frü dsa iaeslnhcetemchigf Vebrh.nao „nZahle nedn wleShsgci nud das mAt rdreAsan,“eh? twelol erd yebHdrdea vssmeoehttArr rFnak eAsim iws.esn hcsoG retneenvi, hhiislccßel eabh sei odrt ihtcn .agnrfateg

reiD etrrVtree im hmcAsssaussut etenlhn ibe rde gmsAiubtmn ab, die eGeniemd nkwnDeear imt 0001 rouE zu n,enreztttuüs edi rehMehti raw hjeocd a.früd iDe Pnaugnl für eid geßro iFree dse eluetkertblsurW edr engteitWsrtäikn htHauiba dnu rewDnkea ftulä etresib mesinegam mit ealnl tAnekeru fau nhHoroucte – sad Fest soll ma 30. iuJn 1920 tfnn.estdtai

zur Startseite