Ein Artikel der Redaktion

Wikingeck in Schleswig Streit um den Wikingturm: Verwalter BUD sieht sich zu Unrecht in der Kritik

Von Stephan Schaar | 07.11.2022, 17:32 Uhr 1 Leserkommentar

Der Konflikt zwischen Eigentümern und der Verwaltungsgesellschaft BUD über Ausmaß, Kosten und Bedingungen der Sanierung des Wikingturms in Schleswig schwelt weiter. Jetzt meldet sich die BUD zu Wort und erklärt, was aus ihrer Sicht das Problem mit dem Wikingturm ist.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat