Ein Artikel der Redaktion

Schleswig Schleswiger Rektorin wird Schulrätin in Ostholstein

Von fbü | 03.09.2010, 07:30 Uhr

Wenn sie am 30.

September in ihr Amt eingeführt wird, ist sie die derzeit jüngste Schulrätin in Schleswig-Holstein: Maike Jennert (37), die bis zu den Sommerferien die St.-Jürgen-Schule leitete, übernimmt im Schulamt Ostholstein die Schulaufsicht des Nordbezirks und wird unter anderem zuständig sein für Grundsatzfragen im Grundschulbereich sowie für DaZ-Zentren, in denen Kinder mit Migrationshintergrund zusätzlichen Deutschunterricht erfahren. Sie freue sich auf ihre neue Aufgabe, verlasse aber ihre "alte Schule" in St. Jürgen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. 2002 hatte sie dort die Schulleitung übernommen - als damals jüngste Schulleiterin in Schleswig. Sie habe gern mit ihrem Kollegium zusammen gearbeitet, erklärt sie. Daneben hatte Maike Jennert auch weitergehende pädagogische Aufgaben im Blick. So galt ihr Interesse der Fortbildungsarbeit im Grund- und Hauptschulbereich. Als Mitarbeiterin des Instituts für Qualitätssicherung in Schleswig-Holstein leitete sie Seminare für Mathematik-Lehrkräfte und war ab 2006 Mitglied des "EVIT"-Teams, das als "Schul-TÜV" eine Bestandsaufnahme von Schulen machte und Hinweise für deren Weiterentwicklung gab. Am Lehrerberuf schätze sie, dass er abwechslungsreich sei: "Kein Tag ist wie der andere, jeder Schüler erfordert eine individuelle Behandlung". An der St.-Jürgen-Schule richtete Maike Jennert das DaZ-Zentrum ein und setzte sich im Rahmen eines Modellprojektes erfolgreich für die Lärmschutzsanierung von Klassenzimmern ein. Die kommissarische Leitung der St.-Jürgen-Schule wurde ihrer bisherigen Stellvertreterin Gabi Roder übertragen.