Ein Artikel der Redaktion

Prachtbau aus 18. Jahrhundert Heutiger Sitz des Schleswiger Amtsgerichts: Der Adelshof von Christian Friedrich von Heespen

Von Bernd Philipsen | 04.07.2022, 17:37 Uhr

Privat residierte Christian Friedrich von Heespen in einem nach ihm benannten prachtvollen Palais im Lollfuß – dem 1745 von dem angesehenen Architekten und Landbaumeister Johann Gottfried Rosenberg errichteten Heespenhof.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden