Strand in Kappeln : Zu wenig Rettungsschwimmer: DLRG schlägt Alarm

Rebecca_Nordmann-7304.jpg von 24. Mai 2019, 19:13 Uhr

shz+ Logo
Die Strandkörbe stehen schon am Weidefelder Strand.

Die Strandkörbe stehen schon am Weidefelder Strand.

Immer mehr Badegäste in Weidefeld, aber nur wenige Rettungsschwimmer. Wachleiter Holger Wüste fordert mehr Unterstützung.

Kappeln | Seit 2013 bewacht Holger Wüste mit seiner DLRG-Ortsgruppe Heessen (Nordrhein-Westfalen) den Weidefelder Strand. Auch in diesem Sommer wird er wieder nach Kappeln kommen. Allerdings bringt er große Sorgen mit, die er in einem einzigen Satz zusammenfasst. „Die Sicherheit“, sagt der ehrenamtliche DLRG-Wachleiter, „wird nicht gewährleistet sein“. Vier stat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen