Vortrag von Dörte Maack : Wie man Widerstände bricht: Aus dem Leben einer Blinden

Ihre Erblindung war ein schleichender Prozess. Wie sie ihn erlebt hat und wie er ihr Leben verändert hat, berichtet Dörte Maack am 21. Februar.

Ihre Erblindung war ein schleichender Prozess. Wie sie ihn erlebt hat und wie er ihr Leben verändert hat, berichtet Dörte Maack am 21. Februar.

Dörte Maack spricht am 21. Februar in der Klaus-Harms-Schule über ihre Erblindung und ihr Leben.

shz.de von
06. Februar 2019, 15:38 Uhr

Kappeln | „Gib niemals auf“ oder „Bau aus Trümmern ein Schloss“ – das sind die Leitfäden, unter die Dörte Maack ihren Vortrag gestellt hat, den sie am Donnerstag, 21. Februar, in der Aula der Klaus-Harms-Schule, Hüholz, halten wird. Dörte Maack ist Moderatorin, Coach und Rednerin – und sie ist blind. Maack hat Pädagogik, Linguistik und Sportwissenschaft studiert. Ihr Augenlicht verlor sie in einem schleichenden Prozess, der ihr Leben verändert hat.

Workshops, Tagungen und Kongresse

Sie hat Workshops entwickelt, die weltweit schon mehr als 200.000 Führungskräfte erlebt haben. Seit mehreren Jahren moderiert Dörte Maack zudem Tagungen und Kongresse mit namhaften Politikern wie Andrea Nahles oder Annegret Kramp-Karrenbauer. Anlässlich ihres Vortrages in Kappeln erzählt sie aus ihrem Leben als blinde Mutter und international erfolgreiche Business-Trainerin.

Dörte Maacks Vortrag beginnt um 19 Uhr. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen