Auszeichnung : Wer wird „Mensch des Jahres 2013“ ?

Unsere Kandidaten: Volker Boldt aus Süderbrarup, Kerstin Meyn und Michael Holzem aus Kappeln, Denis Mesterharm aus Esgrus und Dr. Wolfgang Nödl aus Grödersby (v.li.).
1 von 2
Unsere Kandidaten: Volker Boldt aus Süderbrarup, Kerstin Meyn und Michael Holzem aus Kappeln, Denis Mesterharm aus Esgrus und Dr. Wolfgang Nödl aus Grödersby (v.li.).

Bereits zum dritten Mal sucht der Schlei Bote seinen „Menschen des Jahres“. Mehrere Kandidaten stehen zur Wahl, und jeder von ihnen hätte die Auszeichnung verdient. Die Entscheidung darüber, wer gewinnt, fällen allein unsere Leser.

shz.de von
15. November 2013, 07:30 Uhr

Schnacker sind im Norden verpönt. Leute, die nur reden, statt in die Hände zu spucken und anzupacken. Besonders dann, wenn es um die Nöte des Nächsten – und das kann auch ein Tier sein – geht.

Viele von denen, die sich engagieren, tun dieses in Vereinen, denn da fällt das manchmal leichter. Diese Bürgergesellschaft ist in Schleswig-Holstein besonders ausgeprägt. Nach der letzten Statistik gab es im Land an die 900.000 ehrenamtlich Tätige, die sich rund 185 Millionen Stunden pro Jahr um ihre Aufgaben kümmerten: ein Spitzenplatz im Vergleich zu anderen Bundesländern.

Doch es gibt auch immer wieder Menschen, deren Engagement nicht in festen Bahnen verläuft. Die ihre Hilfestellung für andere auf die eigene Kappe nehmen und so ihren unverzichtbaren Beitrag für ein soziales Miteinander, für den Gemeinsinn leisten. Besonders diese Menschen sollen durch die inzwischen schon traditionelle Auszeichnung des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (sh:z) als „Mensch des Jahres“ geehrt werden.

Wie schon im vergangenen Jahr stellt die Redaktion des Schlei Boten ihren Leserinnen und Lesern hiermit vier Kandidaten vor, die nach unserem Ermessen als „Mensch des Jahres“ in Frage kommen. Alle vier sollen mit dieser Nominierung bereits herausgehoben werden. Doch nur einer von ihnen kann „der“ Preisträger sein – der von den Schlei-Bote-Lesern die meisten Stimmen bekommt. Bis zum 30. November haben diese Zeit, ihr Votum abzugeben. Der Sieger nimmt dann an der landesweiten Wahl zum „Menschen des Jahres“ teil.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen