Kreisverkehr in Kappeln : Vollsperrung verschiebt sich

Die eine Hälfte des Kreisverkehrs ist schon so gut wie fertig. Derzeit ist die Einfahrt in die Wassermühlenstraße gesperrt.
Die eine Hälfte des Kreisverkehrs ist schon so gut wie fertig. Derzeit ist die Einfahrt in die Wassermühlenstraße gesperrt.

Die Baustelle auf der Nordstraße wird erst Anfang November komplett gesperrt.

shz.de von
12. Oktober 2018, 16:42 Uhr

Seit Ende August laufen die Bauarbeiten des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV) zum Umbau der Kreuzung zu einem Kreisverkehr an der B199/Wassermühlenstraße/Freudenlund auf Hochtouren. Zeitgleich werden erforderliche Arbeiten an den Versorgungsleitungen in diesem Bereich durchgeführt. Bei eben diesen Arbeiten an den Versorgungsleitungen ist es nun zu Verzögerungen gekommen, die sich auch auf den Straßenbau auswirken. Der erste Bauabschnitt ist inzwischen fertiggestellt worden. Für die weiteren Abschnitte ist jedoch eine angepasste Zeitplanung erforderlich, dies hat der LBV jetzt auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt. Demnach sollten die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt (Sperrung der Wassermühlenstraße und halbseitige Sperrung der B 199) ursprünglich bereits in der vergangenen Woche starten. Tatsächlich ging es erst in dieser Woche los. Die Sperrung dauert nun laut LBV bis zum 30. Oktober an.

Vom 1. bis 5. November (statt wie geplant vom 19. bis 21. Oktober) wird die gesamte Kreuzung gesperrt und der Verkehr über Gelting und Rabenholz umgeleitet. Der für Mitte November vorgesehene Fertigstellungstermin für den Kreisel ist nach aktuellem Stand jedoch nicht gefährdet – vorbehaltlich der Witterung. Zudem hat der LBV parallel mit der Sanierung der Radwege im Bereich des Kreisverkehrs begonnen – eine Maßnahme, die zunächst im Anschluss hatte stattfinden sollen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen