zur Navigation springen

Kursheft Volkshochschule : VHS will Kooperationen stärken

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Das aktuelle Kursheft der Volkshochschule Kappeln fasst sämtliche Veranstaltungen sowie deren Austragungsorte zusammen. Eine weitere Besonderheit ist der kleine Stadtplan von Kappeln auf den ersten Seiten.

Hundertprozentig gefunden haben sie sich immer noch nicht, dafür ist die nötige Aufarbeitung der zurückliegenden Jahre schlicht zu umfangreich. Aber die Verantwortlichen der Kappelner Volkshochschule (VHS) haben dennoch nichts von ihrer anfänglichen Euphorie eingebüßt, nichts von ihrer Freude daran, Neues auszuprobieren verloren. Sichtbarer Beweis: das aktuelle Kursheft für den Herbst dieses Jahres.

Für dieses Heft hat der VHS-Vorstand zum dritten Mal die Druckerei gewechselt, hat jetzt eine gefunden, die, so berichtet der Vorstand, innerhalb von drei Tagen nach Drucklegung geliefert hat – früher habe man schon mal acht Wochen warten müssen. Der Vorteil: Das Heft erscheint, lange bevor überhaupt der erste Kurs startet – in der Vergangenheit war das nicht immer so. 2610 Exemplare hat die VHS in Umlauf gebracht, eine leicht gestiegene Auflage, die VHS-Vorsitzende Swantje Kretschmann nach eigenen Worten auch der gewachsenen Zahl an Anzeigenkunden zu verdanken hat. „Es sind immer noch nicht genug, damit sich das Heft komplett selber trägt“, sagt Kretschmann. „Aber es sind viele neu dazugekommen.“

Auffällig: Erstmals befindet sich gleich auf einer der ersten Seiten ein kleiner Stadtplan Kappelns, auf dem sämtliche Veranstaltungsorte der VHS-Kurse markiert sind – angefangen bei der Ellenberger Schwimmhalle über die Kaj-Munk-Schule bis zur Margarethen-Residenz. Ein Service-Angebot für die Kursusteilnehmer, das eventuell noch erweitert werden soll. Genauso wie das sich ohnehin ständig verändernde Programm, das etwa in diesem Herbst erstmals spezielle Erste-Hilfe-Lehrgänge beinhaltet: „Erste Hilfe in Notfällen im Säuglings- und Kindesalter“ sowie „Erste Hilfe an Hund und Katze“. Ebenfalls neu: veganes Kochen oder Gitarrenspiel. Als besonders empfindet der Vorstand den Kursus „Kunst unter freiem Himmel“, bei dem die Teilnehmer mit einem Boot hinausfahren, um zu zeichnen. Ein Goldschmiedekursus kann in Zusammenarbeit mit der VHS Schleswig stattfinden.

Überhaupt setzt Swantje Kretschmann verstärkt auf Kooperationen. So hat etwa die Amtsvolkshochschule Süderbrarup im Frühjahr Teilnehmer nach Kappeln geschickt, weil dort ein Tai-Chi-Kursus auf dem Programm stand. Umgekehrt hat Kretschmann Kappelner nach Süderbrarup verwiesen, weil die Amts-VHS Spanisch im Angebot hatte. „Bevor die Kurse überhaupt nicht stattfinden, füllen wir sie lieber gegenseitig auf“, sagt die VHS-Leiterin. „So hat wenigstens einer von uns gut davon und die Teilnehmer sowieso.“ Traditionell profitieren auch die Landfrauen, das Kunsthaus Hänisch, die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft vom VHS-Heft, da deren Veranstaltungen dort ebenfalls aufgeführt sind. Künftig erscheint auch der Förderverein der Stadtbücherei, „Die Buchstützen“, mit seinen Lesungen im Heft. Vorstandsmitglied Dr. Christina Kohla sagt dazu: „Wir finden, dass alles, was an kulturellem Angebot in der Stadt existiert, dort mit hineingehört. So findet man alles an einer Stelle.“

Gerne würde der Vorstand das Portfolio der VHS Kappeln um Handarbeitskurse erweitern, ein Schnupperkursus im Tauchen wäre ebenso wünschenswert, genauso Surfen oder Segeln während der Ferien. Swantje Kretschmann fasst das Credo der VHS so zusammen: „Wir sind immer auf der Suche nach Neuem.“

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2013 | 20:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen