Unbekannte entwenden Grabstein-Figur

yv-handballer-grab
Foto:

shz.de von
16. Dezember 2013, 00:31 Uhr

Gisela Schlaeger ist traurig. Am Grab ihres Mannes (Foto) ist ein in den Grabstein eingearbeiteter Handballer herausgerissen worden. „Am Sonnabend vor dem ersten Advent war noch alles in Ordnung. Doch bei meinem nächsten Besuch am Dienstag oder Mittwoch war er weg“, erinnert sie sich. Außerdem waren zwei LED-Lampen am Grab ausgeschaltet. Der Mann von Gisela Schlaeger war ein begeisterter Handballer. Von seinem Verein, dem TSV Kappeln, erhielt er für seine herausragenden Torwartleistungen den Pokal in Form eines Handballers verliehen, auf den er sehr stolz war. Deswegen hat ihn seine Frau nach dessen Tod auch in den Grabstein eingearbeitet. Gisela Schlaeger liegt viel daran, dass sie den Handballer zurückbekommt. Daher bittet sie den oder die Täter, die Figur vor der Tür der Friedhofskapelle abzulegen, damit der Handballer wieder zurück zum Grab ihres Mannes kommt – wo er hingehört.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen