Kappeln im 19. Jahrhundert : Tragödie auf hoher See

Avatar_shz von 09. September 2020, 14:44 Uhr

shz+ Logo
Das in Flammen stehende Auswandererschiff „Austria“ auf einer handkolorierten zeitgenössischen Lithographie aus New York.
Das in Flammen stehende Auswandererschiff „Austria“ auf einer handkolorierten zeitgenössischen Lithographie aus New York.

Ein Auswandererschiff geht 1858 in Flammen auf – an Bord sind 14 Passagiere aus Kappeln und Umgebung, von denen fünf überleben.

Kappeln | Diese Nachricht aus Nordamerika erschütterte Kappeln sowie die Nachbargemeinden Maasholm und Arnis zutiefst: Bei einer Schiffskatastrophe am 13. September 1858 im Nordatlantik vor Neufundland kamen 495 Passagiere und Besatzungsmitglieder ums Leben, darunter auch zahlreiche aus Kappeln und Umgebung. Als Anfang Oktober die ersten Schreckensmeldung von de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen