zur Navigation springen

Kappeln : SV Kopperby landet endlich im Plus

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Bis 2018 will der Kappelner Sportverein alle Schulden abbauen.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt der SV Kopperby auf das abgelaufene Jahr zurück. Das wurde aus den Berichten des Vorsitzenden Jan Becker und des Kassenwartes Kay-Uwe Hecht auf der Hauptversammlung im Loitmarker Sportheim deutlich, auf der Becker gerade einmal 13 Mitglieder begrüßen konnte. Denn genau die Mitgliederzahl ist das Problem des Vereins. Die Zahl ist 2014 von 101 auf 88 gesunken. Allerdings waren darunter etliche Personen, die ihre Beiträge ohnehin nicht bezahlt hatten. Positiver Nebeneffekt: Der Jahresabschluss wies seit Langem endlich ein Plus von rund 1500 auf. Auch der Schuldenberg konnte von gut 24.000 auf 6000 Euro heruntergefahren werden. 2018 soll der Verein schuldenfrei sein, so die Planung. „Wir haben mehr geschafft, als wir erwartet haben“, erklärte Kay-Uwe Hecht. Der Haushalt 2015 wurde ebenfalls einstimmig angenommen. Er sieht Einnahmen und Ausgaben im Gesamtvolumen von 9300 Euro vor.

Zuvor hatte Jan Becker einen überaus positiven Bericht des Jahres 2014 vorgelegt, das er als „erfolgreiches Jahr“ bezeichnete. Die Aktivitäten begannen mit dem Osterfeuer auf dem Sportplatz mit zahlreichen Gästen. Der Verein beteiligte sich an der Facebook-Aktion „Asche für die Sporttasche“ gewann 1000 dringend benötigte Euro für die Vereinskasse. Mit Berichten aus den Abteilungen ergänzten die Abteilungsleiter Stefan Nicolaus (Badminton), Jörg Loyen (Dart), Gertraud Loyen (offene Ballsportgruppe) und Jutta Stadie (Kinderturnen) den Vorstandsbericht. Durch die Badmintonabteilung des SV Kopperby ist Kappeln bei den Badminton-Fans in Deutschland und Europa bekannt geworden. Denn mit den „18. XB-Ostsee Open“, dem bundesweit größten Badmintonturnier, stand die Stadt erneut im sportlichen Fokus. Drei Tage lang kämpften 450 Spieler aus Europa in der Hüholzhalle im Einzel, Mixed und Doppel. Auch in diesem Jahr sind die Vorbereitungen für das nächste „XB-Ostsee Open“ voll im Gange. Bereits im April ist der SVK Veranstalter der „Norddeutschen Einzelmeisterschaften“ im Badminton. Sie werden ebenfalls in den Hüholzhallen mit rund 400 Teilnehmern stattfinden. Geplant ist die Einrichtung einer Eltern-Kind-Gruppe. Interessenten können sich bei den Abteilungsleiterinnen direkt in der Sporthalle der Gorch-Fock-Schule melden. Der Verein akzeptiert auch Bildungsgutscheine.

Bei den Wahlen wurde Jörg Loyen einstimmig als zweiter Vorsitzender wiedergewählt. Neue Kassenwartin, Amtsinhaber Kay-Uwe Hecht hatte zuvor erklärt, nicht wieder zu kandidieren, ist Mareike Kahl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen