Ausgleichszahlungen : Streit über Arbeitsbelastung bei der Feuerwehr

In der Hamburger Feuerwehr schwelt ein Streit über die Arbeitsbelastung. Stehen den Hilfskräften Ausgleichszahlungen für Überstunden zu?

Avatar_shz von
26. Juli 2011, 09:31 Uhr

Hamburg | Hintergrund: Das Oberverwaltungsgericht prüft derzeit mögliche Ausgleichszahlungen für zu viel geleistete Arbeitszeit. Der Berufsverband Feuerwehr fühlt sich dabei von der Feuerwehrleitung brüskiert. Die habe gesagt, die Retter würden nur ein Viertel ihrer Dienstzeit tatsächlich arbeiten, erklärte Daniel Dahlke, der Vorsitzende des Hamburger Berufsverbandes, gestern. "Das hat die Kollegen empört." Am Sonnabend hatten sich dann 66 Feuerwehrleute krankgemeldet. Der Feuerwehrsprecher Manfred Stahl kündigte an, die Amtsleitung wolle ein Wortprotokoll der Gerichtsverhandlung veröffentlichen - um mögliche Missverständnisse zu klären und ein "Höchstmaß an Transparenz" zu gewährleisten.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen