Mode und Design : Stilikonen von der Schlei

Abgefahrene Stücke: Aus alten Autoschläuchen näht Ulrike Hansen in Lindaunis trendige Handtaschen. Foto: shz
1 von 3
Abgefahrene Stücke: Aus alten Autoschläuchen näht Ulrike Hansen in Lindaunis trendige Handtaschen. Foto: shz

Kreative Designer aus Lindaunis und Ulsnis sind auf dem Weg vom Geheimtipp zum Trendsetter.

Avatar_shz von
21. Juni 2013, 11:06 Uhr

Lindau/Ulsnis | Beim Thema Mode und Design denkt man an Mailand, Berlin oder Paris. Aber Mode in und aus Ulsnis, Maasholm oder Lindaunis ? Kaum zu glauben, aber in den vergangenen Jahren hat sich hier in der Region eine erstaunliche Vielfalt an Modeangeboten etabliert, die sich vor nichts verstecken muss.
Aus Alt mach Neu, das ist das Motto von Stull Tubeattack. Stephanie Mainzer und Ulrike Hansen fertigen aus alten Autoschläuchen und Anschnallgurten echte Designerstücke. In ihrer Verkaufswerkstatt in Lindaunis, direkt neben der Wohnstätte der Fernsehserie "Der Landarzt", entstehen einzigartige Handtaschen, Geldbörsen, Kulturbeutel und Gürtel. Einzigartigkeit wird hier groß geschrieben, denn jedes Stück ist ein handgemachtes Unikat.
Die beiden fasziniert vor allem die Vielseitigkeit des ungewöhnlichen Materials. "Von robust bis edel ist fast jeder Style möglich. Deshalb ist sowohl für Männer als auch für Frauen etwas dabei. Außerdem ist das Material pflegeleicht, wasserfest und widerstandsfähig", erzählt Ulrike Hansen, während sie in einer Kiste voll bedruckter Reifenstückchen wühlt.
Der Weg bis zur fertigen Tasche ist allerdings lang, schließlich liegt das Material nicht vorgeschnitten in der Ladentheke. Stephanie Mainer erklärt: "Die Schläuche sammeln wir von Schrottplätzen und Werkstätten zusammen. Dann werden sie zurechtgeschnitten und bei 90 Grad erst einmal gründlich gewaschen. Erst danach kann die kreative Arbeit beginnen." Da normale Nähmaschinen bei der Arbeit mit den dicken Autoschläuchen schnell an ihre Grenzen stoßen, arbeiten die beiden mit alten Nähmaschinen aus den 50er-Jahren, die es sogar mit Spanplatten aufnehmen können. "Alles andere geht sofort kaputt. Außerdem passt das schwarze Design der alten Nähmaschinen perfekt zu unserem Stil", befindet Mainzer.
Die Produkte von Stull Tubeattack können auch in Eckernförde bei "Meerwerk", in Maasholm bei "Wundertüte" oder im Onlineshop unter www.stull-tubeattack.de erstanden werden. Mittlerweile werden die Taschen aber auch in Hamburg und Berlin angeboten. Hansen und Mainzer empfehlen allerdings, direkt in ihre Verkaufswerkstatt nach Lindaunis zu kommen, denn dort können die beiden auch individuelle Wünsche entgegennehmen.
Auch in der Verkaufswerkstatt von Kleidung 180° wird großen Wert auf individuelle Kundenbetreuung gelegt, und auch hier entsteht in direkter Nähe zu einem bekannten Filmschauplatz hochwertige Mode. Wenige Kilometer von Lindaunis entfernt, in Ulsnis, steht das Café Krog, das Freunden der Fernsehserie "Der Landarzt" besser als Maren Jantzens Gasthof bekannt ist. Nebenan, in einer restaurierten Scheune, verkaufen Daniela Jansen und Annika Struve die Kollektion ihres Labels Amazone.
Die beiden ausgebildeten Damenschneiderinnen haben sich während ihres Modestudiums in Hamburg kennengelernt. Im Jahr 2006 übernahmen sie in Hamburg das Modegeschäft Kleidung 180°, in dem sie schon während ihres Studiums als Schneiderinnen jobbten. Dort verkaufen sie seit mittlerweile zehn Jahren ausschließlich Kleidung ihres eigenen Labels Amazone. Vor vier Jahren wurde dann mit dem Einzug in die Ulsnisser Scheune die zweite Verkaufswerkstatt eröffnet. "Man kann auch hier die gesamte Kollektion erwerben. Von Hose und Bluse bis zum Mantel bieten wir alles an", erklärt Daniela Jansen.
Die Kleidung bezeichnen die beiden als unkompliziert, modern und tragbar. Annika Struve ergänzt: "Obwohl wir uns an modernen Schnitten orientieren, kann man ein Kleidungsstück von Amazone länger als eine Saison tragen. Zum einen weil wir großen Wert auf Qualität legen, zum anderen weil die Kollektionen nicht so ausgefallen sind, dass sie in der nächsten Saison schon wieder unaktuell sind."
Für spezielle Kundenwünsche haben die beiden immer ein offenes Ohr. "Natürlich passt die Ware von der Stange nicht immer jedem perfekt, deshalb können wir vor Ort Maß nehmen und Änderungen an den Stücken vornehmen", erklärt Annika Struve, die es nach dem Studium wieder nach Angeln gezogen hat. Daniela Jansen lebt weiterhin in Hamburg, denn: "So kann ich den Verkauf hier in Hamburg betreuen und Annika in Ulsnis vor Ort sein. An neuen Kollektionen wird allerdings selbstverständlich zusammen gearbeitet."
Am Sonnabend, 20. April, präsentieren die beiden ihre neue Kollektion mit einer Modenschau in Ulsnis im Café Krog. Reservierungen sind direkt im Café Krog, Kirchenholz 13, 0 46 41/ 9 89 00, oder unter 040 / 53 02 67 00 möglich.
Mode wird auch in Kappeln groß geschrieben, zahlreiche Bekleidungsgeschäfte laden zum Einkauf ein. Dabei reicht die Palette von elegant über sportlich bis outdoor. Und wer Trends für die nächste Saison nicht verpassen will, der besorgt sich Karten zur Modenschau am 11. und
12. September in der Koslowski-Halle. Hier präsentieren einheimische Firmen die neuesten Kreationen vom Schuh über Bekleidung bis zur Frisur mit Hobbymodels auf dem Laufsteg. Das ist nicht nur sehenswert, sondern auch sehr unterhaltsam, denn auch für gute Musik ist gesorgt. Nicht nur für Einheimische ein Muss. Karten gibt es bei allen beteiligten Unternehmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen