Glatteisunfall : Spur der Zerstörung

ql-eisunfall (2)
Foto:

In Boren hat ein Autofahrer die Folgen des nächtlichen Glatteises zu spüren bekommen. Dabei hat er unter anderem zwei andere Autos in Mitleidenschaft gezogen.

shz.de von
07. Januar 2014, 12:00 Uhr

Elvira und Klaus Green aus Petersfeld, einem Ortsteil von Boren, wurden in der Nacht zu gestern höchst unsanft aus dem Schlaf gerissen. Vor ihrem Haus bot sich ein Bild der Zerstörung: Der Fahrer eines Audi A3 hatte Bekanntschaft mit dem Glatteis gemacht. Das in Rostdesign lackierte Auto drehte sich mehrere Male und rasierte dabei den Stromverteiler der Kläranlage ab. Die zum Schutz vorgelagerten Feldsteine schob er dabei vor sich her. Danach zerkratzte er einen brandneuen Audi A6 und landete in einem Opel Astra, den er noch auf einen Citroen Berlingo schob. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Doch der Unfallwagen und der Opel Astra sind vermutlich Totalschaden. Die genaue Schadenshöhe war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen