zur Navigation springen

Adventsschiessen : Spitzensport mit Pfeil und Bogen

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

60 Teilnehmer kamen zum achten Adventsbogenschießen des TSV Kappeln – einer von ihnen: der 21-jährige Europameister Florian Kahlund.

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2013 | 07:30 Uhr

Hochrangig besetzt war das bereits zum achten Mal veranstaltete Adventsbogenschießen des TSV Kappeln in der Hüholzhalle, zu dem die Bogenabteilung unter Leitung von Harry Mende eingeladen hatte. Geschossen wurde auf 15 Bahnen auf die 18 Meter entfernten Scheiben. Harry Mende, als Bundestrainer der paralympischen Nationalmannschaft gerade aus Bangkok zurückgekehrt, konnte zu dieser Veranstaltung 60 Teilnehmer aus ganz Schleswig-Holstein sowie aus Niedersachsen und Hamburg begrüßen. Darunter auch Florian Kahlund vom SSC Fockbek, der in diesem Jahr mit der Juniorennationalmannschaft Europameister (Recurve-Bogen) geworden war, sowie Birgit Speit, Deutsche Meisterin im Blank-Bogenschießen, vom SV Fortuna Stampe, und den Deutschen Meister mit dem Compound-Bogen, Michael Lehmann aus Rethwisch. Als fachlich interessierter Zuschauer war auch Mendes Nachfolger im Amt des Landestrainers, Markus Wolf aus Rethwisch, anwesend. Er wird Mende am 1. Januar ablösen.

Harry Mende bedauerte die Limitierung auf 60 Teilnehmer, denn es wollten deutlich mehr mitmachen. Eine größere Zahl wäre allerdings nur möglich, wenn die Halle nicht nur in Längs- sondern auch in Querrichtung nutzbar wäre. Aber dazu müssten die Fenster abgedeckt werden. Um eben das umzusetzen, sucht Mende nache einem Sponsor, der dabei helfen könnte. „Dann könnte man in Kappeln sogar Landesmeisterschaften der Bogenschützen austragen“, so Harry Mende.

Bürgervorsteherin Dagmar Ungethüm-Ancker zeigte sich schon jetzt „beeindruckt von dem Ambiente in der Halle“ und war „stolz über die Bogensparte im TSV Kappeln“. Den Schützinnen und Schützen wünschte sie „Gut Schuss und immer Gold treffen“. „Gold“ ist das Zentrum der Bogenscheibe. Wer das trifft, hat schon mal neun Ringe sicher.

Geschossen wurde mit dem Blank-, Compound- oder Recurvebogen in den verschiedenen Altersklassen. Jeder Teilnehmer musste insgesamt 60 Schuss in zwei Durchgängen nach Anweisung durch die Schießleiter Peter Braunshausen und Martin Breithaupt abgeben. Ein großartiges Schießergebnis lieferte Europameister Florian Kahlund (21). 60 Schuss, davon 46 Mal die „10“ und 14 Mal die „9“ ergaben für ihn 586 Ringe. Das war das Spitzenergebnis beim achten Kappelner Adventsbogenschießen und bedeutete den überlegenen Sieg in der Schützenklasse (Recurvebogen). Wie Kahlund anschließend erklärte, hätte seine Ringzahl für einen vorderen Platz bei Landesmeisterschaften gereicht. Der Student der Informatik ist Mitglied des Bundeskaders, schießt bereits seit seinem zehnten Lebensjahr und trainiert mittlerweile rund 30 Stunden pro Woche

Nicht ganz so gut lief es für die Deutsche Meisterin Birgit Speit in der Blank-Altersklasse Damen. Punktgleich mit 470 Ringen kam sie auf den zweiten Platz hinter ihrer Vereinskollegin Beate Bock vom SV Fortuna Stampe. Beide hatten je neun Mal die 10 geschossen, Bock jedoch die bessere Trefferlage. Auch für den Deutschen Meister Michael Lehmann langten die 551 Ringe mit dem Compound-Bogen nur zu Platz 2 hinter René Pessier von Fortuna Stampe (555). Im Nachwuchsbereich sorgten Nils Pahl vom SSC Fockbek mit 526 und Jaqueline Hansen (SV Jerrishoe) mit 544 Ringen bei den Junioren mit dem Recurvebogen für die herausragenden Ergebnisse. Alle Teilnehmer erhielten am Schluss Urkunde, Medaille und eine Mettwurst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen