zur Navigation springen
Schlei-Bote

18. August 2017 | 18:47 Uhr

Sie wollen Sterbende begleiten

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Sieben neue ehrenamtliche Helferinnen im Hospizdienst ausgebildet

Im Sommer feierte der Verein Hospizdienst Nieharde und Gelting sein zehnjähriges Bestehen, jetzt vergrößerte sich die Zahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter um sieben auf 25. Das freut Koordinatorin Frauke Kuhl, gleichzeitig sagt sie jedoch: „Eigentlich sind 30 erforderlich, um der steigenden Nachfrage und Akzeptanz seitens der Bevölkerung besser entsprechen zu können.“

Nach dem mittlerweile zehnten Kursus als Vorbereitung für die Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen bescheinigten die Ausbilderinnen den Lehrgangsteilnehmerinnen großes Engagement. Und die neuen sieben Mitarbeiterinnen im Alter von 41 bis 60 Jahren haben gute Gründe, im Sinne des Hospizdienstes tätig zu werden. So sagt etwa Carola Heide aus Brebel: „Mir ist menschliche Wärme wichtig.“ Edeltraut Jensen aus Gelting will ihre freie Zeit sinnvoll verbringen, Regina Juraske aus Satrup will anderen Menschen ihre freie Zeit schenken. Edina Linder aus Gelting betont, dass der Hospizdienst ihr nahe liegt. Myriam Schauf aus Gelting will ebenfalls Zeit verschenken. Simone Stark aus Satrup ist Krankenschwester und sagt: „Ich will dazu beitragen, dass Sterbende würdig verabschiedet werden.“ Sabine Steinke aus Havetoft schließlich spricht davon, mit dem jetzt abgeschlossenen Kursus als Pflegeassistenzkraft Menschen besser begleiten zu können.

Hinter den sieben Frauen liegt eine neunmonatige Ausbildung mit vielen Treffen. Dabei stand ihnen als Koordinatorin des Hospizdienstes Nieharde und Gelting Frauke Kuhl (69) zur Seite, desgleichen die 87-jährige Wiebke Thomsen, Mitarbeiterin des Katharinenhospizes in Flensburg. Als Ausbilderin fungierte auch Martina Heindorf (52) aus Kiesby. Sie tritt mit Beginn des nächsten Jahres an die Stelle von Frauke Kuhl als Koordinatorin, die dann Heindorfs Stellvertreterin werden wird.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2014 | 11:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen