zur Navigation springen
Schlei-Bote

12. Dezember 2017 | 19:12 Uhr

Senioren rocken für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Nordangler Speeldeel zeigt plattdeutsches Musical „Rockers gahn nich in Rente“

shz.de von
erstellt am 01.Nov.2013 | 00:32 Uhr

Auf komödiantische Unterhaltung dürfen sich die Freunde des Niederdeutschen freuen. Denn auf Einladung der Freien Alten- und Nachbarschaftshilfe Kappeln („Franka“) und des Kappelner Seniorenbeirates stellt sich die Nordangler Speeldeel unter Leitung des früheren Bundestagsabgeordneten Wolfgang Börnsen mit der niederdeutschen Musikkomödie „Rockers gahn nich in Rente“ in der Koslowski-Halle, Bahnhofsweg 36 a, an zwei aufeinander folgenden Tagen vor: Freitag, 22. November, ab 20 Uhr, und Sonnabend, 23. November, ab 15 Uhr.

Seit 30 Jahren ist die Wanderbühne on tour und das immer für einen guten Zweck. Auf diese Weise wurden bei über 250 Aufführungen 60 000 Euro für soziale Zwecke gesammelt. Auch die beiden Aufführungen in Kappeln werden als Benefizveranstaltungen zugunsten des Kunsthauses Hänisch und der Kulturstiftung der Stadt veranstaltet. Ermöglicht wurden sie durch finanzielle Unterstützung zahlreicher Firmen aus Kappeln, Gelting und Rabel.

In dem Musical in vier Akten geht es um Senioren in der Senioren-Residenz „Abendfreeden“. Dort ist Sauberkeit höchstes Gebot. „Püük mutt dat sein!“, lautet die Devise. Schließlich möchte „de Baas vun’t Heim“ (Adelheid van de Loo) das „beste Olen-Heim vun Sleswig-Holsteen warn“. Aber die dort lebenden Senioren, die in der Rock’n’Roll-Zeit aufgewachsen sind, sehen das anders. Sie sind protesterprobt „un stelln sick up de Achterbeen“.

Karten gibt es für 10 Euro im Vorverkauf bei Rainer Koslowski, ✆ 0 46 42 / 46 99, im Restaurant „Cameo“, ✆ 0 46 42 / 96 41 11, in der Dehnthof-Apotheke, ✆ 0 46 42 / 9 12 20, bei Kock’s Bücher und Weine,
✆ 0 46 42 / 15 04, sowie in Süderbrarup in der Lotterie-Annahmestelle des Edeka-Marktes, ✆ 0 46 41 / 90 80.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen