Kappeln : Senioren informieren sich über Steuern

Blumen für die Referentin: Manfred Bohner vom Seniorenbeirat bedankt sich bei Julia Lürkens für ihren Vortrag.
Blumen für die Referentin: Manfred Bohner vom Seniorenbeirat bedankt sich bei Julia Lürkens für ihren Vortrag.

Eine Steuerberaterin informiert in der Margarethen-Residenz.

shz.de von
13. September 2018, 16:34 Uhr

Ein offensichtlich Senioren stark interessierendes Thema hatte der Kappelner Seniorenbeirat getroffen, als er zu einer Versammlung zum Thema „Müssen Senioren Steuern zahlen?“ einlud. Mehr als 100 Zuhörer wollten dabei sein, als Steuerberaterin Julia Lürkens in der Cafeteria der Margarethen-Residenz über den Sachverhalt referierte. Sie startete ihren Vortrag mit der Feststellung, dass zwar jeder Steuern zahlen, aber nicht jeder eine Steuererklärung abgegeben müsse. Für Rentner sei die Steuerklärung Pflicht, für Pensionäre nicht. Ihre Pension werde bereits versteuert angewiesen. Seit 2005 werden aufgrund einer Klage wegen Ungleichbehandlung von Renten und Pensionen beim Bundesverfassungsgericht Renten höher besteuert. Das machte die Referentin an einem Beispiel deutlich. Noch ungerechter werde es bei betrieblicher Altersvorsorge, Auslandsrenten oder zeitlich befristeten Renten. Auch über Pensionen und Steuern berichtete Lürkens.

Am Ende wurde mehr als deutlich, dass sicher nur sehr wenige Rentner mit der Komplexität der Rentenbesteuerung klarkommen werden. Dazu werden Fachleute benötigt. Aber die Referentin erhielt viel Beifall für ihren Vortrag. Auch der Kappelner Seniorenbeirat bedankte sich bei ihr mit einem Blumenstrauß.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen