Kreis Rendsburg-Eckernförde : Schwerer Unfall auf der B 203: Vollsperrung zwischen Söby und Damp

Nach einem Unfall mit mehreren Verletzen ist die B 203 voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

shz.de von
22. April 2016, 15:25 Uhr

Söby | Am Freitagmittag sind zwei Pkw auf der B 203 im Kreis Rendsburg-Eckernförde frontal zusammengestoßen. Bei dem Unfall werden drei Menschen schwer und ein Mann lebensgefährlich verletzt. Die B 203 musste zwischen Söby und Damp voll gesperrt werden.

Der Fahrer eines VW-Polo mit Fahrtrichtung Kappeln war laut Polizei aus einer Fahrzeugschlange ausgeschert und auf die Gegenfahrbahn gefahren. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden VW-Sportsvan frontal zusammen.

Der 74-jährige Fahrer des Polo wurde lebensgefährlich verletzt in die Kieler Uniklinik gebracht. Die beiden 69-jährigen Insassen des Sportsvan kamen schwer verletzt in die Imlandklinik nach Eckernförde, berichtet die Polizei.

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat einen Sachverständigen mit der Feststellung der Unfallursache beauftragt. Die B 203 wird laut Polizei voraussichtlich noch bis 16 Uhr voll gesperrt bleiben. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Beide Unfallfahrzeuge wurden total beschädigt. Der Sachschaden liegt bei mindestens 30.000 Euro.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert