zur Navigation springen
Schlei-Bote

24. Oktober 2017 | 10:20 Uhr

Kappeln : Schützen starten in die Saison

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Der Kappelner Verein hält an der Tradition des Frühjahrsschießens fest.

Von seiner Tradition hat das jährliche „Frühjahrsschießen“ des Schützenvereins Kappeln nichts verloren. Erstmals hatte der Verein den Wettbewerb nach dem Zweiten Weltkrieg als Saisoneröffnung für die Kleinkaliberschützen ausgerichtet. Denn die Schießstände konnten damals wegen Schnee, Kälte und Eis noch nicht ganzjährig genutzt werden. Heute ist das anders, und so könnte die Eröffnung der Kleinkalibersaison eigentlich entfallen, doch die von Erinnerungen und Emotionen geprägte Tradition ist stärker als ein möglicher Rationalisierungsgewinn des Turnierbetriebs. Also gibt es weiterhin das traditionelle „Frühjahrsschießen“ in gewohnter Weise beim Schützenverein Kappeln. Und dieses Frühjahrsschießen ist zugleich auch Teil des Wettbewerbsprogrammes.

Zur diesjährigen Veranstaltung begrüßte Vorsitzender Dieter Motzkat am vergangenen Sonntagmittag nicht nur gut 30 Schützenbrüder und -schwestern auf der Schießanlage im Hüholz, sondern auch das amtierende Schützenkönigspaar „Rosi (Nehls), die Arbeitssame“ und „Ron (Nanko), der Erfolgversprechende“. Nach dem Eröffnungsschuss hatten die Schützen fast vier Stunden lang Zeit, in den verschiedenen Disziplinen um Pokale und Medaillen mit dem Kleinkalibergewehr (KK) und der Kleinkaliberpistole (KK-Pistole) zu schießen. Dabei mussten die KK-Schützen mit dem KK-Gewehr fünf Schuss auf die 50 Meter entfernte und im KK-Pistolenwettbewerb 15 Schuss auf die 25 Meter entfernte Zehner-Scheibe im Wettbewerb um die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen abgeben. Dazu fanden Pokal- und Ehrenpreiswettbewerbe für KK-Gewehr und -Pistole, sowie ein Dreistellungskampf (je fünf Schuss liegend, kniend und stehend) und ein Duell-Pokalwettbewerb (30 Schuss) statt.

Beim Ehrenpreisschießen war nur ein Schuss auf die Ehrenscheibe abzugeben. Gewinner war, wer dem auf der Rückseite markierten Ziel am nächsten kam. Die Ehrenscheiben gewannen Kerstin Holmer (KK) und Jan Dieter Nehls (Pistole). Dank der zügigen Abwicklung der Wettbewerbe und der raschen Auswertung durch die Schießmeister Harald Mund und Ebe Petersen standen die Sieger bald fest. Dabei konnte Rudolf Engel drei und Ron Nanko zwei Wettbewerbe für sich entscheiden. Bei den Frauen ragten Kerstin Holmer und Christine Ruthnick heraus.

Nachdem Vorsitzender Dieter Motzkat und sein Stellvertreter Ron Nanko die Sieger gekürt hatten, nutzten beide die Gelegenheit, auch langjährig verdiente Mitglieder zu ehren. Dabei wurde Schießmeister Ebe Petersen für 30-jährige Mitgliedschaft im Verein mit der goldenen Ehrennadel des Norddeutschen Schützenbundes (NDSB) ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel des NDSB und das Ehrenabzeichen in Silber des Schützenvereins erhielt Silke Petersen für 25-jährige Mitgliedschaft. Zehn Jahre ist Regina Jacobsen Mitglied im Schützenverein Kappeln. Dafür erhielt sie die bronzene Ehrennadel des NDSB. Hutnadeln erhielten Monika Krebs, Sven Jacobsen und Ron Nanko . Die Nadeln wurden für jede freihand geschossene „10“ vergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen