Dorfverschönerung : Schöne Ecke in der Olpenitzer Dorfmitte

img_2296

Der Verschönerungsverein hat gemeinsam mit den Olpenitzern dem ungepflegten Platz rund um die Eiche wieder zu mehr Glanz verholfen.

shz.de von
06. Juni 2014, 07:30 Uhr

In Olpenitzdorf tut sich was. Die Renovierung rund um die alte Eiche ist nahezu abgeschlossen. Früher beeinträchtigten Glascontainer, ein rostiges Gitter, eine ungepflegte Holzbank und eine ausufernde Hecke die Atmosphäre. Das alles ist jetzt Vergangenheit. Der Olpenitzstein befindet sich nicht mehr in dem zugewachsenen Grün, das aufbereitete Dorfschild bekam ebenfalls einen neuen Standort. Und zur Eiche führt nun ein gepflasterter Weg. Dazu grenzen Blumen das Areal zur Straße hin ab. Die Idee, den Dorfplatz aufzuarbeiten, hatte Lothar Lucht (2.v.r.). Über seinen Schriftwart, den Olpenitzer Olaf Stefanides (Mi.), kam auch der Verschönerungsverein mit dem Vorsitzenden Dieter Clausen (r.) und Kassenwart Uwe Frye (li.) ins Boot. „Genau solche Projekte suchen wir“, sagt Clausen, der dem Bauhof für die gute Zusammenarbeit dankt. Luchts Dank gilt besonders den Olpenitzern, die sich alle in irgendeiner Form an der Aktion beteiligt hätten. „Das hat die Gemeinschaft im Dorf gestärkt“, so Lucht. Horst Richter findet die Dorfmitte jetzt schöner. „Da hat sich ordentlich was getan.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert