Schleiorchester und TuS im Doppelpack

Musiker des Schleiorchesters Kappeln und  der TuS Eckernförde präsentieren u Ergebnisse eines Workshops mit böhmisch und mährischem Einschlag. Foto: Archiv
Musiker des Schleiorchesters Kappeln und der TuS Eckernförde präsentieren u Ergebnisse eines Workshops mit böhmisch und mährischem Einschlag. Foto: Archiv

Avatar_shz von
31. Oktober 2009, 04:59 Uhr

Damp | Am morgigen Sonntag geht ein dreitägiger Workshop des Kappelner Schleiorchesters, des Blasorchesters der TuS Eckernförde und weiteren Konzertmusikern zu Ende. Das Ergebnis soll ab 10 Uhr in einem gemeinsamen Konzert unter der Leitung von Freek Mestrini im Congress-Centrum Damp präsentiert werden.

"Ich bin hier nur für das Grobe zuständig", erklärt Orchesterleiter Johannes Kringel leicht amüsiert. Der 41-Jährige hat die Bläser auf den Workshop mit Mestrini vorbereitet. Montags und freitags haben die Musiker dafür in Eckernförde und in Kappeln unter Kringels Leitung geprobt. Jedes Mal, wenn die Polkas, Walzer und Märsche geübt wurden, kamen die Musiker dem vielversprechenden Workshop mit Mestrini ein Stückchen näher.

"Es ist für alle etwas Besonderes, mit ihm zusammen zu musizieren", meint Uwe Kornienko, Vorsitzender des Schleiorchesters, denn Freek Mestrini ist für Bläser ein Begriff. Als erster Flügelhornist bei den "Original Egerländer Musikanten" unter der Leitung von Ernst Mosch war er an dem Erfolg der Single "Rauschende Birken" beteiligt, die über eine Million Mal verkauft wurde. Nun gibt er sein Wissen in Workshops weiter, und diese Chance haben die Kappelner und die Eckernförder beim Schopf ergriffen. Freek Mestrini hat den Musikern für die Konzertstücke den letzten Schliff verpasst.

Interessierte Bläser, die selber im Blasorchester mitspielen möchten, können bei den Proben reinschnuppern: montags ab 19.30 Uhr in der Bergstraße 50 in Eckernförde oder freitags ab 19.30 Uhr in der Hindenburgstraße im TSV-Heim Kappeln.

Eintrittskarten für das morgige Konzert sind unter erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen