Reiseabenteuer : Ronja Zysk: Gestrandet auf Koh Lipe

Avatar_shz von 29. Mai 2020, 19:54 Uhr

shz+ Logo
Schönes tägliches Ritual auf Koh Lipe: mit „Tattoo“ genießt Ronja Zysk den Sonnenuntergang.
Schönes tägliches Ritual auf Koh Lipe: mit „Tattoo“ genießt Ronja Zysk den Sonnenuntergang.

Ronja Zysk aus Rabel erlebte den Corona-Lockdown auf einer thailändischen Insel.

Kappeln/Koh Lipe | Ronja Zysk hat kein langweiliges Leben. Die gebürtige Kappelnerin erfuhr im vergangenen Juli besondere Aufmerksamkeit, weil sie am Weidefelder Strand eine junge Stand-up-Paddlerin rettete. Jetzt ist sie gerade von einer Reise zurückgekehrt, die sich komplett anders entwickelte als geplant – nicht zuletzt auch aufgrund der Corona-Pandemie. Segeln vor Ma...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen