Ulsnis : Riese trägt jetzt Mütze und Schal

dsc_1381

Jetzt, da es doch noch richtig kalt wird, erhält der Riese von Ulsnis endlich seine angemessene Kleidung.

von
20. Januar 2014, 18:30 Uhr

Jetzt war es aber auch wirklich an der Zeit: Bis Punkt 15.30 Uhr musste der Riese von Ulsnis gestern noch schutzlos ausharren – dann bekam er endlich seine Winterkleidung. Bei nicht einmal einem Grad und eiskaltem Wind stiegen Stahlkünstler Andi Feldmann und Lebensgefährtin Susi Berndsen auf eine Leiter und bestückten ihn nicht nur mit dem Schal, den die Handweberin bereits im vergangenen Jahr für ihn angefertigt hatte, sondern dieses Mal auch gleich noch mit einer Wollmütze – mit Riesenbommel natürlich. Feldmanns knapp fünf Meter hohe, 900 Kilo schwere Attraktion an der Schleidörfer Straße, die im Oktober 2012 aufgestellt wurde, muss jetzt nicht mehr frieren. „Die neue Mütze ist doch klasse“, fand der Riesen-Vater nach getaner Arbeit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen